Sa, 23. Juni 2018

Red Bull Salzburg

08.05.2018 06:11

Der große Kampf um Marco Rose hat begonnen

Mit dem Cup-Triumph am Mittwoch wäre die beste Saison der Geschichte für Red Bull Salzburg sicher. Der Erfolgsarchitekt Marco Rose soll noch weitere Kunstwerke kreieren.

Das Europa-League-Halbfinale erreicht, den Meistertitel in der Tasche (siehe Video oben) - folgt zum Drüberstreuen am Mittwoch in Klagenfurt gegen Sturm noch der Cup-Triumph? Salzburg steuert entschlossen der erfolgreichsten Spielzeit der Vereinsgeschichte entgegen. In der „Jahrhundertsaison“ 1993/94 hatte es bei Vorgänger Austria Salzburg neben Klubtitel eins und dem Finaleinzug im UEFA-Cup im Pokal „nur“ fürs Achtelfinale gereicht.

„Einzigartig, was wir bisher geschafft haben“, grinste Xaver Schlager nach dem Meisterstück am Sonntag gegen Graz: „Aber wer so weit kommt, will auch den Cuptitel einpacken!“

Vertrag bis 2019
Titel fünf in Serie war ein historischer Coup - das fünfte Double en suite wäre es folglich ebenso. Kein Wunder, dass sich Topklubs nicht nur um die Euro-Fighter, sondern auch um den Trainer umhören. Interesse an Marco Rose soll bei Sportboss Freund zumindest von Eintracht Frankfurt deponiert worden sein. Doch die Bullen bauen selbst darauf, dass Erfolgsarchitekt Rose weitere Kunstwerke in der Mozartstadt zimmert. Etwa den erstmaligen Einzug in die Königsklasse.

Vertrag hat der 41-jährige Deutsche bis 2019. Geschäftsführer Reiter bestätigte jüngst, dass man nach dem Cup-Finale Gespräche mit Rose punkto vorzeitiger Verlängerung sucht. Den Versuch wäre es schon wert!

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.