Mi, 20. Juni 2018

Rose-Nachfolger?

06.05.2018 09:01

LASK-Trainer Glasner und die „Bullen“-Klausel

Ein Thema wurde in der Bundesliga am Samstag heiß diskutiert: LASK-Coach Oliver Glasner soll eine Ausstiegsklausel für die Bullen haben. Er gilt als heißer Kandidat im Falle eines Abgangs von Marco Rose.

Ein echtes Dementi des 43-Jährigen, von 2012 bis 2014 in Salzburg tätig, blieb zudem aus. Erinnert alles stark an Niko Kovac und die Bayern.

Pflichttermin für wahre Fans
„Die Leute in Salzburg werden all die Hingabe jedes einzelnen Spielers würdigen, denn man hat Geschichte geschrieben.“ Mit dem „Geschichte geschrieben“ hat Paulo Miranda, von dem die einleitenden Worte stammen, vollkommen recht. Salzburgs Euro-Fighter sorgten für den größten Erfolg einer österreichischen Vereinsmannschaft seit (viel zu) langer Zeit. Ob die Leute das auch wirklich würdigen, wird sich heute herausstellen.

Gegen Dortmund, Lazio und Marseille platzte das Stadion aus allen Nähten, bekundeten die Zuschauer ihre Zuneigung für Walke und Co. Wie groß diese ist, wird man gegen Sturm sehen. Wenn der fünfte Titel in Folge fixiert, erneut Geschichte geschrieben werden kann. Auch das gehört gewürdigt - und sollte ein Pflichttermin für wahre Fans sein!

Christoph Nister, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.