So, 16. Dezember 2018

Österreich gewinnt

07.04.2018 19:16

Melzer macht Davis-Cup-Wunder gegen Russland fix!

Rund dreieinhalb Stunden ist Jürgen Melzer am Samstag auf dem Tennisplatz in der Moskauer Luschniki-Halle gestanden - und das höchst erfolgreich. Mit einem gewonnenen Doppel und einem Einzelsieg war der 36-Jährige in der Davis-Cup-Partie gegen Russland hauptverantwortlich für das 3:1 der Österreicher. „Es ist wie ein Märchen, das wahr wird“, sagte Melzer nach Erreichen des Weltgruppen-Play-offs.

Melzer holte den entscheidenden Punkt mit einem 6:3-3:6-6:3-Erfolg gegen Jewgenij Donskoj. „Es war ein sehr hartes Match. Ich habe fast neun Monate lang nicht wettkampfmäßig Tennis gespielt“, meinte der Routinier, der nach einer Ellbogen-Operation Anfang Oktober lange pausiert hatte. Ohne Dominic Thiem, Andreas Haider-Mauer, Oliver Marach, Alexander Peya und Gerald Melzer war Österreich als krasser Außenseiter nach Moskau gereist. „Ich habe mich gut gefühlt die ganze Woche. Es war am Schluss natürlich auch eine Fitnessfrage. Es so auszumachen, ist natürlich toll“, sagte Melzer im ORF-Interview. „Wenn Leute draußen sitzen, die für einen sind, dann gibt es keine Müdigkeit. Hier noch einmal so etwas zu erleben, im Spätherbst der Karriere, ist natürlich wunderschön.“

Melzer/Oswald feierten davor einen 6:3-7:6-Erfolg gegen Karen Chatschanow/Andrej Rublew. Den ersten Punkt hatte am Freitag beim Auftakt der Zweitrunden-Begegnung der Europa/Afrika-Zone I Dennis Novak mit einem 6:4, 7:6 gegen Rublew besorgt. Den einzigen Sieg der hochfavorisierten Russen holte Daniil Medwedew, der Sebastian Ofner bei dessen DC-Debüt 6:1, 6:2 abschoss. Der Steirer kam am Samstag nicht mehr zum Einsatz. Die ÖTV-Equipe spielt damit im September um den Einzug in das Weltgruppen-Turnier 2019. Mögliche Gegner sind unter anderem Großbritannien, Australien, Serbien, Kanada und die Schweiz. ÖTV-Kapitän Stefan Koubek wollte sich in seiner ersten Stellungnahme noch nicht damit befassen: „Ich bin noch ein bisschen sprachlos, ehrlich gesagt. Ich wünsche mir ein Heimmatch und einen Sieg. Wenn wir zu Hause spielen könnten, wäre das super.“

Koubek hatte schon am Freitag beschlossen, Melzer die Gelegenheit zu geben, sich in seinem 74. DC-Einzel zu beweisen - sofern es dessen körperliche Verfassung nach dem Doppel zulässt. Der 36-Jährige hatte nach einer OP im Oktober erst Ende Februar wieder das reguläre Training aufgenommen. Sein Comeback gab er Ende März bei einem Sand-Challenger in Marbella, schied dabei in der ersten Runde relativ glatt aus. Von fehlender Matchpraxis oder gar mangelnder Fitness war anfänglich aber nichts zu merken. Der Niederösterreicher startete gut, nutzte seinen insgesamt fünften Breakball zum 4:2 und verwandelte nach 34 Minuten den ersten Satzball. Mitte des zweiten Durchgangs erlitt Melzer jedoch einen Einbruch. Der ehemalige Top-10-Spieler war nicht mehr so spritzig und leistete sich einige unerzwungene Fehler, die auch zum 3:6-Verlust des Satzes beitrugen.

Im dritten Satz und nach einer Toilettenpause lief es wieder besser. Melzer gelang es, Donskoj das Momentum zu entreißen, und breakte zum 3:1. Danach bot der Davis-Cup-Veteran, der seinen Körper während der Seitenwechsel mit mehreren Coolpacks behandelte („Es war so heiß in der Halle“), kämpferisch eine Leistung der Extraklasse. Nach 1:48 Stunden verwertete Melzer seinen zweiten Matchball und schoss Österreich zum Sieg.

Im Doppel hatten Melzer/Oswald zuvor eine solide Vorstellung gezeigt. Nach einem Break zum 3:1 brachten die Österreicher den ersten Satz programmgemäß nach Hause. Im härter umkämpften zweiten Durchgang holten sich die beiden wieder ein Break, vergaben aber bei eigenem Aufschlag drei Matchbälle. Im Tiebreak gelang schließlich mit dem vierten Matchball die Entscheidung. „Wir sind etwas nervös geworden nach den drei Matchbällen. Aber ich glaube, wir haben uns dann wieder eingekriegt und haben gut gespielt, als es wichtig war“, betonte Melzer. Die Russen waren mit drei Top-50-Spielern vor heimischem Publikum angetreten. Hinter Rublew (35.), Chatschanow (40.) und Medwedew (49.) ist Donskoj (85.) nominell nur die Nummer vier. Bester ÖTV-Profi ist im Gegensatz dazu Ofner mit seinem Ranking von 141.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Austria gegen Rapid
LIVE: EIGENTOR von Barac! Austria erhöht auf 5:1
Fußball National
Aufruhr vor Derby
Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer
Fußball National
Was für ein Heimdebüt!
Wahnsinn! Hasenhüttl-Klub besiegt Arsenal 3:2
Fußball International
Grbic-Doppelpack
6:1! Altach schießt Hartberg aus dem Stadion
Fußball International
Er kam, sah und siegte
5:1 und Prevljak-Festspiele! St. Pölten chancenlos
Fußball International
Spielplan
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
0:2
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
0:0
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
0:0
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
3:1
Vitoria Setubal
Sporting Braga
4:0
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
0:3
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
3:0
Admira Wacker
LASK Linz
2:1
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
0:0
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
0:0
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:1
Hertha BSC
FC Augsburg
1:1
FC Schalke 04
Hannover 96
0:4
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
2:0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
2:1
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
3:1
FC Everton
Crystal Palace
1:0
Leicester City
Huddersfield Town
0:1
Newcastle United
Tottenham Hotspur
1:0
FC Burnley
FC Watford
3:2
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
2:0
AFC Bournemouth
FC Fulham
0:2
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
1:0
Real Sociedad
Real Valladolid
2:3
Atletico Madrid
Real Madrid
1:0
Rayo Vallecano
SD Eibar
1:1
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
1:0
Udinese Calcio
FC Turin
0:1
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
-:-
Paris Saint-Germain
SC Amiens
-:-
SCO Angers
SM Caen
-:-
FC Toulouse
FC Nantes
-:-
HSC Montpellier
Stade de Reims
2:1
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
1:1
Alanyaspor
Sivasspor
4:0
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
3:2
Kasimpasa
Basaksehir FK
1:1
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
1:2
FC Moreirense
Boavista FC
2:0
CD Tondela
CD das Aves
1:1
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
1:2
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
0:0
NAC Breda
AZ Alkmar
2:1
SBV Excelsior
Heracles Almelo
0:4
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
2:1
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
0:0
FC Brügge
AS Eupen
1:0
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
2:0
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
0:2
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
3:1
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
1:2
Panaitolikos
Asteras Tripolis
2:1
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.