Sa, 22. September 2018

Superstar im Visier

22.03.2018 11:55

Wien-Hammer: Ja-Wort in Miami von Novak Djokovic?

Eine ausverkaufte Stadthalle, darunter Tausende Tennis-Fans aus Serbien. Novak Djokovic triumphierte im Finale des Klassikers von Wien gegen den Schweizer Stan Wawrinka mit 6:4, 6:0. Danach versprach der aufstrebende Superstar: „Ich komme wieder, um meinen Titel zu verteidigen ...“

Im darauffolgenden Jänner holte der „Djoker“ bei den Australian Open seinen ersten Grand Slam, elf weitere Major-Titel folgten. Sein Marktwert schnellte in die Höhe, der einstige Weltranglisten-Erste machte jahrelang um Wien einen Bogen. Heuer (ab 22. Oktober) könnte Novak endlich sein Comeback in der Stadthalle feiern. Wiens Turnier-Direktor Herwig Straka flog extra zum „1000er“ nach Indian Wells, um mit dem Superstar die Verhandlungen aufzunehmen. „Novak wäre motiviert“, erklärt der Tennis-Macher, „in den nächsten Tagen während des Turniers in Miami will sich Djokovic entscheiden. Für uns wäre er eine riesige Attraktion.“

Neben Djokovic träumt Straka auch von weiteren Größen. „Ein Hit wäre natürlich Rafael Nadal. Da haben wir zumindest gute Außenseiterchancen!“

Eigentlich sehr gute sogar. Weil „Rafa“ heuer nicht in Basel antritt (gleiche Woche wie Wien), wäre der Spanier zu haben. „Auch Andy Murray ist ein heißes Thema, aber alle drei Stars würden unser Budget sprengen“

Dominic Thiem gilt natürlich als Fixstarter in seinem „Tennis-Wohnzimmer“, der Lichtenwörther arbeitet nach seiner in den USA erlittenen Knöchelverletzung hart an seiner Rückkehr. „Ich hab täglich Therapien und Behandlungen“, sagt der 24-Jährige, „es geht aufwärts! Mein Start in Monte Carlo auf Sand muss sich ziemlich sicher ausgehen.“

Peter Moizi, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.