Di, 23. Oktober 2018

Kinder unter Opfern

14.03.2018 11:45

Lkw rammt Linienbus: Acht teils schwer Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall am Mittwochvormittag im Wiener Bezirk Donaustadt: Ein Lkw touchierte auf einer Kreuzung offenbar beim Ausparken einen Linienbus, acht Menschen wurden dabei teils schwer verletzt - unter den Opfern befanden sich auch Kinder!

Zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es gegen 9.45 Uhr bei der Kreuzung Erzherzog-Karl-Straße mit der Polgarstraße. Der Lenker des Lkw hatte offenbar den vorbeifahrenden Bus der Linie 26A, in dem sich zu diesem Zeitpunkt etwa 70 Personen befanden, seitlich touchiert. 

Drei Erwachsene und fünf Kinder verletzt
Insgesamt acht Menschen, drei Erwachsene und fünf Kinder, wurden laut Polizei bei dem Unfall verletzt. Eine etwa 30-Jährige erlitt schwere Blessuren, sie wurde mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Spital eingeliefert. Die übrigen Opfer kamen leicht verletzt davon, wurden jedoch ebenfalls allesamt von der Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht.

Der Bereich rund um den Unfallort musste für die Dauer des Einsatzes vorübergehend gesperrt werden. An dem Fahrzeug entstand laut Wiener Linien erheblicher Sachschaden. Der Busfahrer habe keine Chance gehabt, dem ausparkenden Lkw auszuweichen, hieß es.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.