Do, 19. Juli 2018

Ljubomir Fejsa

13.03.2018 14:55

Er ist der „Gustav Gans“ des Profifußballs

Sie erinnern sich sicher an den Vetter von Donald Duck, der in den Disney-Geschichten immer „Schoßkind des Glücks“ genannt wurde. Die Rede ist von Gustav Gans, der alles gewinnt, egal um was es geht, oder ob er überhaupt am jeweiligen Wettbewerb teilnimmt. Jetzt gibt es auch einen Profi-Fußballer, der ähnlich viel Glück aufweisen kann, wie der Cartoon-Held. Er ist Serbe, spielt bei Benfica Lissabon und heißt Ljubomir Fejsa. 

Am Sonntagabend gewann er mit seiner Mannschaft 2:0 gegen Aves, während der Rivale, FC Porto, zum ersten Mal in dieser Saison verlor (0:1 gegen Tabellennachzügler Pacos Ferreira). Somit hat Benfica nur mehr zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Nordportugal. Wahrscheinlich war Ljubomir Fejsa nicht mal überrascht, als er von der Sensation las. Er ist ja schon an sein Glück gewöhnt. Damit wird der 11. Meisterschaftstitel in Folge möglich.

Der serbische defensive Mittelfeldspieler gewinnt immer. Seit er von Kula nach Belgrad zu Partizan wechselte, also seit zehn Jahren, gewinnt er mit seinem aktuellen Klub immer den Meisterschaftstitel und meistens auch den Pokal dazu. Und das in drei verschiedenen Ländern.  In den letzten zehn Jahren wurde er zuerst mit Partizan viermal Meister, dann mit Olympiakos zweimal und mit Benfica hat er auch schon vier Meisterschaftstitel inne. Zudem gewann er 11(!) Pokale.

Er muss gar nicht teilnehmen
Um diese Erfolge zu erreichen musste Fejsa gar nicht erst selbst auf dem Platz stehen. Bei Partizan war er am Anfang ein Ergänzungsspieler und zudem oft verletzt. Bei Olympiakos spielte er in den ersten Jahren verletzungsbedingt kaum und auch bei Benfica wurde er operiert, aber er tat, wofür er geholt wurde: Er wurde Meister mit der Mannschaft. Zudem ist Serbien ja auch bei der WM dabei. Wenn die Glückssträhne nicht abreißt, winkt Ljubomir Fejsa sogar der WM-Titel. Gustav Gans würde nicht mal das überraschen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.