Do, 21. Juni 2018

Sky-Go Erste Liga

23.02.2018 22:31

Innsbruck top: 2:0 in Hartberg, BW Linz siegt

Die um den Aufstieg kämpfende SV Ried hat ebenso wie Verfolger Wiener Neustadt zum Frühjahresauftakt der Ersten Liga Punkte liegen gelassen. Die in der Tabelle voran liegenden Innviertler mussten sich am Freitag im Heimspiel gegen den FAC mit einem 1:1 (0:0) begnügen, die Niederösterreicher unterlagen bei Austria Lustenau nach einem späten Gegentreffer mit 1:2 (1:0). Schlusslicht Blau Weiß Linz siegte gegen den FC Liefering trotz zwischenzeitlichem Rückstand noch mit 2:1 (0:0) und verkürzte damit den Rückstand auf den Neunten Wattens auf zwei Zähler. Innsbruck gewann das Spätabend-Spiel in Hartberg 2:0. Gestartet wurden die Spiele mit einer Trauerminute für den vergangenen Freitag verstorbenen Bundesliga-Präsidenten Hans Rinner.

Wacker Innsbruck darf sich als Sieger der ersten Frühjahresrunde der Fußball-Erste-Liga fühlen. Während die Rivalen um den Aufstieg patzten, setzten sich die Tiroler beim direkten Konkurrenten TSV Hartberg am Freitagabend mit 2:0 (1:0) durch. Christoph Freitag erzielte bereits in der 9. Minute die Innsbrucker Führung, Florian Jamnig gelang in der 85. Minute die späte Entscheidung.

Ried brilliert nicht
In Ried lieferten die Hausherren einen durchwachsenen Einstand im neuen Jahr ab. Die Innviertler vergaben durch Thomas Fröschl zunächst gute Chancen, bissen sich am FAC aber vermehrt die Zähne aus. Die Gäste aus Wien-Floridsdorf standen defensiv stabil und setzten Nadelstiche. Nach einem torlosen Remis zur Pause gingen die Rieder in einer Drangphase dann aber doch in Führung. Julian Wießmeier traf per Foulelfmeter (58.) nach einem Vergehen an Seifedin Chabbi. Die Freude der auf den Aufstieg fixierten Hausherren währte dennoch nur kurz.

Nach einem Rieder Ballverlust im Spielaufbau kam der Ball zu Marco Sahanek. Der Rückkehrer traf umringt von vier SV-Akteuren an Thomas Gebauer vorbei zum Ausgleich (60.). Bei Ried kam noch Philipp Prosenik aufs Feld, auch mit dem neuen Angreifer gelang es aber nicht mehr, eine zwingende Torchance herauszuarbeiten. Ried tritt nun kommenden Mittwoch im Halbfinale des ÖFB-Cups bei Rapid an. Den Vorsprung auf die zuvor punktegleichen Wiener Neustädter konnte Ried immerhin ausbauen.

Matchwinner Ronivaldo
Ronivaldo traf beim 2:1 der Lustenauer Austria in der 93. Minute per Foulelfmeter entscheidend. Felix Adjei hatte den Brasilianer zuvor ungeschickt attackiert. Die Lustenauer hatten sich zuvor lange Zeit vergeblich gemüht. Sie fanden schon nach wenigen Minuten durch Jodel Dossou eine Riesenchance vor, die Gäste agierten jedoch mit den gewohnten Tugenden und nutzten auch in Abwesenheit des verletzten Torjägers Hamdi Salihi (OP nach Leistenbruch) ihre erste Möglichkeit eiskalt. Bei einem weiten Pass von David Cancola war die Austria-Abwehr nicht im Bild, der davongeeilte Mario Stefel war im zweiten Versuch erfolgreich (23.).

Erst nach Seitenwechsel kamen die Vorarlberger in Schwung: Ronivaldo traf nach einem Eckball aus kurzer Distanz per Kopf (67.), ehe er gegen zu passive Neustädter mit seinem neunten Saisontor nachlegte. Blau Weiß Linz gab am Tabellenende mit dem dritten Saisonerfolg ein Lebenszeichen unter Neo-Coach Thomas Sageder. Matchwinner für die Oberösterreicher war Manuel Krainz mit seinem ersten Ligatreffer. Der Mittelfeldmann hatte etwas Ballglück, überhob Lieferings Schlussmann Carlos Coronel aber dann mit einem Fernschuss aus der eigenen Spielhälfte (72.). Dabei hatte Liefering durch ein Joker-Tor vorgelegt.

Der zur Pause eingewechselte Dominik Szoboszlai traf in der 51. Minute per exakt gezirkeltem Freistoß. Für den im Winter von Red Bull Salzburg mit einem Profivertrag ausgestatteten Ungarn war es sein achtes Saisontor. Sekou Koita hätte eine Minute später beinahe nachgelegt, so kamen die Linzer aus einem von Gabriel Lüchinger verwandelten Handselfmeter (64.) zum Ausgleich. Lieferings Koita hatte den Ball bei einer Standardsituation zuvor klar mit der Hand berührt.

Ergebnisse
SV Ried - FAC 1:1 (0:0)
Tore: Wießmeier (58./Foulelfmeter) bzw. Sahanek (60.)

SC Austria Lustenau - SC Wr. Neustadt 2:1 (0:1)
Tore: Ronivaldo (67., 93./Foulelfmeter) bzw. Stefel (23.)

Blau-Weiß Linz - FC Liefering 2:1 (0:0)
Tore: Lüchinger (64./Handselfmeter), Krainz (72.) bzw.Szoboszlai (51.)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.