Mo, 16. Juli 2018

Ex-Werder-Goalie

15.01.2018 13:58

Tim Wiese: Deshalb wird er kein Profi-Wrestler!

Der Ex-Torhüter gab der Schweizer Tageszeitung "Blick" ein langes Interview, in dem er auch Themen wie das Wrestling, seinen beschlagnahmten Lamborghini (im Video) und "Torhüterkollegen" anschnitt.

Der 36-jährige Ex-Torhüter von Werder Bremen und Hoffenheim hoffte lange auf eine Wrestler-Karriere, doch jetzt entschied er sich, diese Träume zu begraben, denn: "Naja, die wollten, dass ich mich für drei Jahre verpflichte, nach Amerika zu gehen. Das habe ich ausgeschlagen. Weil ich 36 bin und keine Lust habe, jeden Tag zu trainieren. Ich kann zwei Kämpfe machen pro Jahr. Aber noch einmal so richtig durchstarten, das ist nicht mehr mein Ding. "

Der ehemalige Nationaltorhüter der Deutschen wiegt zur Zeit 110 Kilo. Früher brachte er sogar 130 Kilo auf die Waage. Das war für das Wrestling genau perfekt, als Torhüter hätte er jedoch noch viel abspecken müssen. Wozu aber? Vor einem Jahr hatte Wiese noch einen gemütlichen Vertrag beim Grillitsch-Klub Hoffenheim: " Ich hatte so einen guten Vertrag. Was soll ich mir da noch die Knochen schinden? Ich hätte nach Neapel oder nach Russland gehen können. Aber Hoffenheim hat mir ein schönes Leben bezahlt fürs Nichtstun."

Bürki? "Er ist kein Killer"
Heute trainiert Wiese vier bis fünf Mal in der Woche. Wie ein Body-Builder! "Ich verzichte auf Kohlenhydrate, nehme vor allem Eiweiß zu mir." Vorbei sind die Zeiten, in denen er noch als einer der besten Torhüter Deutschlands galt. Jetzt kritisiert er die Keeper-Kollegen. Von "Blick" gefragt, sagte er zum Dortmunder Stammtorhüter Roman Bürki:  "Von ihm halte ich nicht viel. Wenn ich in Dortmund Sportchef wäre, dann würde ich mich nach einem anderen Torwart umschauen. Er is kein Killer." Vom Augsburger Marvin Hitz hält er dagegen viel: "Er ist konstant, macht sein Ding." 

Als Gast der Schneefußball-WM in Arosa (Schweiz) durfte er mit anderen Stars wie Ronald De Boer kicken. Nach diesem guten Jahresbeginn hofft er auch darauf, sein Lamborghini zurückzubekommen. Das Luxus-Auto wurde ihm von der Hamburger Polizei abgenommen, weil er damit zu laut durch die Innenstadt gefahren war.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Zagreb-Schock
Rechtsrocker feiert mit Kroaten-Stars im Team-Bus!
Fußball International
Entscheidung da!
Wr. Neustadt abgewiesen! Zweite Liga ist Realität
Fußball National
„Einmal in 100 Jahren“
Wolgograd-Erdrutsch! Schwere Schäden am Stadion
Fußball International
Weltmeister-Land ruft
Transfer-Hammer! Wechselt Caleta-Car zu Marseille?
Fußball International
Klassiker zog an
Knapp zwei Millionen verfolgten WM-Finale im ORF
Fußball International
„Neue Ära“
Ronaldo-Day! Juve und Italien im Cristiano-Rausch
Fußball International
Auf Leihbasis
Salzburgs U-21-Juwel Honsak wird ein Kieler
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.