20.02.2004 16:29 |

Riech das Web

Geruchs-Internet in England

Übers Internet kann man so viele Dinge tun – chatten, mailen, oder Videos verschicken – aber der Geruchssinn blieb bislang im Web ausgeklammert. Der britische Breitband-Anbieter Telewest bietet mit „ScentMail“ das erste Gerät, mit dem Gerüche durchs WWW verschickt werden können.
Telewest Broadband testet zur Zeit eine neueTechnologie, die neben dem Auge und dem Ohr, auch die Nase insSpiel bringt. So wird es möglich, eine unbegrenzte Anzahlan angenehmen Gerüchen zu empfangen, während man durchsWeb
 
Kann sie mich "riechen"?
Auch ein Internet-Flirt bekommt mit dem Geruchs-Webeine völlig neue Bedeutung: Ob sich die Partner "riechen"können, lässt sich bereits vor dem ersten Date feststellen,indem Düfte, die der jeweiligen Persönlichkeit entsprechenverschickt werden.
 
So geht´s
Über die Breitband-Leitung werden Signale andas Gerät gesendet, das am PC angesteckt wird. Anhand derCodes werden aus den flüssigen Gerüchen die gewünschtenDüfte zusammengestellt. Die Geruchs-Peripherie wird an denPC angeschlossen, wie ein Drucker oder Scanner.
 
Die Düfte
Folgende vorgefertigte Düfte stehen zur Verfügung:"Holidays", "Bäckerei", "Pferderennen", "Aromatherapie" und"Jazz Club". Vorerst können aus den 20 Aromen und 60 Düfteerstellt werden, in Zukunft werden bis zu 20.000 Geruchsnotenmöglich sein.
Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol