Do, 16. August 2018

Größenwahnsinnig

24.02.2009 12:52

ManCity-Boss will beim AC Milan einsteigen

Mansour Bin Zayed ist auch nach den gescheiterten Transferplänen um Kaka weiter am italienischen Topclub AC Milan interessiert. Der Eigentümer von Manchester City will laut Angaben der "Corriere della Sera" vom Dienstag als Großaktionär bei den Mailändern einsteigen. 500 Millionen Euro soll der Scheich für einen 40-prozentigen Anteil bieten.

Verhandlungen mit Milan-Besitzer Silvio Berlusconi seien bereits im Gange. Damit könnte der Regierungschef die Schulden des Clubs eindämmen. Milan hatte zuletzt 31,98 Millionen Euro Verlust gemeldet. Mansour Bin Zayed (im Bild rechts, neben ihm steht ManCity-Trainer Mark Hughes) hatte im Jänner 108 Millionen Euro für Kaka geboten. Milan war zu Verhandlungen bereit, der Brasilianer entschied sich aber für den Verbleib in Mailand.

Der AC Milan hat noch am selben Tag dementiert, sich mit dem Scheich in Verhandlungsgesprächen zu befinden. "Diese Nachricht hat keine Grundlage. Der Club steht zu 100 Prozent im Eigentum der Berlusconi-Holding Fininvest", betonten die Mailänder.

Mansour Bin Zayed, der ManCity im Sommer für kolportierte 250 Millionen Euro übernommen hatte, gehört zur Königsfamilie des arabischen Emirats Abu Dhabi. Sein Vermögen wird auf 18 Milliarden Euro geschätzt. Über einen Fonds in Abu Dhabi besitzt er auch einen fünfprozentigen Anteil an der Mediengesellschaft Mediaset, die unter Kontrolle der Familie Berlusconi steht.

Gute Karten für Ancelotti
Ungeachtet der Übernahmepläne bestätigte Milan den angezählten Trainer Carlo Ancelotti auch für die kommende Saison. "Wir sind gegen einen Trainerwechsel", betonte Geschäftsführer Adriano Galliani in der "Corriere dello Sport". Galliani dementierte damit Spekulationen, wonach Ancelotti im Sommer durch den brasilianischen Ex-Teamspieler und Milan-Funktionär Leonardo ersetzt werden könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach 0:5-Klatsche
Hütter knallhart: Frankfurt-Trio aussortiert!
Fußball International
Nach DFB-Rücktritt
Kroos kritisiert Özil: „Hoher Anteil an Quatsch!“
Fußball International
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Aussagen über Haidara
Ex-Boss Rangnick sorgt für Wirbel bei Salzburg
Fußball National
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National
4:2-Sieg gegen Real
Atletico gewinnt Madrid-Derby um UEFA-Supercup!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.