Fr, 17. November 2017

Nach Rochade im Bund

07.06.2016 12:30

Wien: Straubinger wird SPÖ-Landesparteisekretärin

Die neue Landesparteisekretärin der Wiener SPÖ heißt Sybille Straubinger. Nachdem Bundeskanzler Christian Kern am Montag bekannt gegeben hatte, dass der bisherige Landesparteigeschäftsführer Georg Niedermühlbichler als Parteimanager in den Bund wechselt, wurde die Nachfolge am Dienstag fixiert.

Die 45-jährige Straubinger ist seit 2002 stellvertretende Bezirksparteivorsitzende in Hernals. Seit 2004 sitzt sie im Wiener Gemeinderat. Ihre berufliche Karriere begann sie 1996 als parlamentarische Mitarbeiterin des SPÖ-Abgeordneten Josef Cap.

"Ganz leichte Entscheidung", "wunderschöne Aufgabe"
"Für mich war es eine ganz leichte Entscheidung", sagte Straubinger bei ihrer Präsentation am Vormittag im Rathaus. Kurz zuvor hatte sie der Parteivorstand einstimmig zur Nachfolgerin Niedermühlbichlers bestimmt. Es sei eine "wunderschöne Aufgabe, weil ich glaube, dass eine supergute Basis in Wien da ist, aber man trotzdem noch einiges verändern muss, damit wir eine Parteiorganisation haben, die in der richtigen Zeit die richtigen Wege und Mittel findet, Menschen anzusprechen". Es gebe noch Potenzial: "Ich glaube, das ist möglich, indem wir uns öffnen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden