Di, 21. November 2017

8.000 Küken verendet

28.05.2015 09:05

Halle in Flammen: Defekte Heizung als Brandursache

Nach dem Brand einer Halle in Wolfsbach im niederösterreichischen Bezirk Amstetten am Sonntagnachmittag, bei dem rund 8.000 von insgesamt 10.000 Küken verendeten, steht nun die Ursache für das Feuer fest. Dieses wurde durch einen Defekt in der Heizanlage ausgelöst. 135 Mann von acht Feuerwehren kämpften beim Einsatz stundenlang gegen die Flammen und versuchten außerdem, so viele Tiere wie möglich zu retten. Dennoch kam für den Großteil der Küken die Hilfe zu spät.

Die Rauchsäule sei laut Philipp Gutlederer vom Bezirkskommando weithin zu sehen gewesen. Sofort nach Ankunft der Einsatzkräfte wurde mit den Löschmaßnahmen begonnen, ebenso mit der Rettung der Küken. Die Rauchentwicklung in der Halle war enorm, weshalb die Helfer lediglich mit Atemschutz zu den Tieren vordringen konnten.

Für rund 8.000 der Küken war es jedoch bereits zu spät, die Tiere waren verendet, berichtete Gutlederer. Etwa 2.000 konnten von den Einsatzkräften noch lebend aus der brennenden Halle gerettet werden. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich bezifferte den entstandenen Schaden mit 30.000 bis 50.000 Euro.

Im Laufe des Nachmittags wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Amstetten mit einem Hubsteiger an den Einsatzort gerufen. Laut Gutlederer musste die Dachfläche der Halle geöffnet werden, um Glutnester effektiv bekämpfen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden