Mi, 13. Dezember 2017

Unfälle in Serie

29.03.2010 12:28

Fünf Verletzte und ein Toter binnen drei Tagen

Bei einer Unfallserie am Wochenende sind ein Mann getötet und fünf weitere Menschen verletzt worden. Am Freitagnachmittag krachten bei einem Auffahrunfall im Bezirk Zwettl gleich vier Fahrzeuge aufeinander, etwas später wird eine Frau in Waidhofen/Thaya verletzt. Am Abend mussten nach einem Crash im Bezirk Waidhofen/Thaya zwei Menschen ins Spital gebracht werden. Beim Ausparken auf einem Parkplatz in Neunkirchen wurde am Samstag in den Mittagsstunden eine 75-jährige Frau angefahren. Besonders tragisch war am Samstag ein Unfall auf der S5 bei Tulln, bei dem ein Mann sein Leben verlor (siehe Infobox).

Der Auffahrunfall geschah laut Angaben der Sicherheitsdirektion gegen 14.10 Uhr in Friedersbach (Bezirk Zwettl). Die verletzte junge Frau wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Zwettl gebracht, die anderen Beteiligten kamen unverletzt davon. An den vier Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Ein 20-Jähriger und eine 47-Jährige stießen im Kreisverkehr B5/B26 bei Waidhofen/Thaya zusammen. Die Frau dürfte laut Angaben der Sicherheitsdirektion mit ihrem PKW beim Einfahren gegen den Wagen des jungen Mannes geprallt sein. Die 47-Jährige musste ins Krankenhaus nach Waidhofen eingeliefert werden, der 20-Jährige wurde nicht verletzt.

Im Gemeindegebiet von Groß-Siegharts lenkte am Freitag ein 47-Jähriger seinen Wagen auf der L8117 in Richtung Wienings, zeitgleich war auf der Gegenfahrbahn ein 23-Jähriger in Richtung Loibes unterwegs. Gegen 19.25 Uhr dürfte der Ältere schließlich am Ende einer Linkskurve ins Schleudern geraten sein – der Pkw schlitterte quer zur Fahrbahn über die Straße. Der Wagen stieß schließlich gegen das Fahrzeug des 23-Jährigen auf der rechten vorderen Seite, drehte sich um die eigene Achse und "schoss" in den Straßengraben. Der Wagen des jungen Unfallgegners kam links von der Fahrbahn ab. Beide Lenker wurden ins Spital nach Waidhofen eingeliefert.

Auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt im Stadtgebiet von Neunkirchen dürfte eine 62-jährige Autofahrerin beim Ausparken eine 75-jährige Fußgängerin übersehen haben, die hinter dem Wagen vorbeigehen wollte. Die ältere Dame wurde angefahren und unbestimmten Grades verletzt. Nach einem kurzem Aufenthalt und ambulanter Behandlung im Landesklinikum Neunkirchen konnte die Frau in häusliche Pflege entlassen werden.

Bilder: FF Groß-Sigharts Stadt

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden