Fr, 20. April 2018

Nach Einkehrschwung

23.01.2018 09:36

Betrunkener Skifahrer kracht gegen Pistenraupe

Schwere Verletzungen hat sich ein 22 Jahre alter Skifahrer am späten Montagnachmittag im Kärntner Hermagor zugezogen, als er nach einem Einkehrschwung betrunken in Richtung Tal fahren wollte. Der junge Mann krachte gegen eine Pistenraupe und blieb im Schnee liegen, der Fahrer des Pistengeräts alarmierte umgehend die Rettungskräfte.

Der 22-jährige Einheimische machte sich gegen 17.30 Uhr nach einigen alkoholischen Getränken auf den Weg in Richtung Tal und nutzte dazu die Familienabfahrt. Oberhalb des Alpenhotels Plattner kam es jedoch wenig später zur folgenschweren Kollision. Der 22-Jährige streifte das Schneeschild des Pistengeräts, das gerade schräg abwärts die Piste präparierte, kam zu Sturz, blieb im Schnee liegen und verlor kurzzeitig sogar das Bewusstsein.

Der 54 Jahre alte Lenker der Pistenraupe hielt sofort an, eilte dem Verunglückten zu Hilfe und setzte einen Notruf ab. Wenig später übernahm die Crew des Notarzthubschraubers die Versorgung des schwer verletzten Sportlers. Der 22-Jährige wurde zunächst per Skidoo ins Tal gebracht und mit dem Rettungswagen zum Hubschrauberstützpunkt des NAH Airmed 1 gebracht. Von dort wurde das Opfer per Heli ins LKH Villach geflogen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden