Di, 24. April 2018

Liegt im Spital

21.01.2018 12:03

Dieser Sturz hätte Snowboarder fast Leben gekostet

Es war der Sturz, über den die ganze Snowboard-Welt redete. Und man zitterte seit Samstagnachmittag um das Leben des 21-jährigen Schweizers David Hablützel. Erst am späten Abend kam Entwarnung: der junge Snowboarder aus Zürich ist nicht in Lebensgefahr.

David Hablützel ist, wenn man seinen Sturz im zweiten Finallauf des Halfpipe-Weltcups in Laax anschaut (im Video oben) noch glimpflich davongekommen. Der Olympia-Fünfte von Sotschi erlitt Verletzungen im oberen Körperbereich. Laut den ersten Berichten ist keiner dieser Verletzungen lebensgefährlich. Die Rede ist von starken Prellungen der Lendenwirbelsäule und der Schulter sowie von einer Gehirnerschütterung. Zur Beobachtung bleibt Hablützel vorerst im Spital. 

Sonntagmorgen meldete sich der Verletzte selbst aus dem Spital und sorgte so für Erleichterung in der Sportwelt. Gute Besserung. David Hablützel!

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden