Mi, 21. Februar 2018

Unfall bei Magna

17.09.2008 18:13

Arbeiterin von Autoteil getroffen - schwer verletzt

Eine 24-jährige Arbeiterin hat sich am Dienstag bei einem unglücklichen Unfall im Magna-Steyr-Werk bei Graz beide Beine gebrochen. Sie saß gerade hinter einem Auto und putzte, als das Fahrzeug von einem anderen Pkw gerammt wurde.

Gegen 14.20 Uhr war ein Arbeiter mit Kontrollarbeiten an einem Pkw beschäftigt. Als er diesen in die nächste Station stellen wollte, stieß er gegen die Heckklappe eines weiteren Wagens. Im Heckbereich dieses Fahrzeuges saß die Arbeiterin und war gerade mit Reinigungsarbeiten beschäftigt. Die Heckklappe wurde gegen die Oberschenkel der Arbeiterin gedrückt.

Kettenreaktion
Das Fahrzeug, in dem der Arbeiter saß, wurde auch noch gegen ein weiteres Auto geschleudert. Dieses durchbrach ein Rollmetalltor und stieß ebenfalls gegen ein abgestelltes Fahrzeug.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden