Mi, 18. Juli 2018

Liga-Hit am Samstag

24.11.2017 16:16

LASK erwartet "heißen Tanz" bei Sturm Graz

Die Tabellenführung mag weg sein, der Erfolgshunger ist bei Sturm Graz dennoch ungebrochen. Sechs Tage nach dem bitteren 0:5 bei Salzburg haben Deni Alar und Co. am Samstag (ab 16 Uhr LIVE im sportkrone.at-Ticker) zu Hause gegen den LASK die Chance auf Wiedergutmachung. Für die Linzer ist es der Abschluss einer sechs Partien umfassenden Serie, in der man gegen die vier Topklubs antreten musste.

Sturm-Coach Franco Foda wollte auf das wohl etwas zu hoch ausgefallene Debakel bei den "Bullen" nicht mehr eingehen. Auch seiner Mannschaft habe er eine intensive Auseinandersetzung mit der höchsten Liga-Niederlage seit 2. November 2003 erspart. "Wir haben das Salzburg-Spiel nur kurz Revue passieren lassen", erzählte der Deutsche. "Wir haben nicht einmal eine Videoanalyse gemacht, weil wir das Spiel richtig einordnen können: Es war ein unglücklicher Spielverlauf." Ähnliches ist gegen den LASK nicht zu erwarten. Auch wenn die Linzer die bis vergangenen Sonntag einzige Mannschaft waren, die Sturm in dieser Saison eine Niederlage zufügen konnte: Am 9. September war Alar beim 1:2 aus einem Elfer der einzige Torschütze der Steirer gewesen. Für die Hausherren trafen der derzeit verletzte Dogan Erdogan und Maximilian Ullmann.

Hier im VIDEO sehen Sie alle Highlights aus der jüngsten Liga-Partie von Sturm Graz!

"Wir wissen, dass der LASK ein gutes Umschaltspiel hat und defensiv sehr gut steht", betonte Foda, der neben Philipp Huspek (Adduktoren) auf den gesperrten Christian Schulz verzichten muss. "Ich erwarte ein temporeiches Spiel. Wir freuen uns darauf, wollen unbedingt gewinnen und ungeschlagen bleiben. Wir müssen von der ersten Minute an aggressiv sein. Jeder Spieler muss hungrig sein", forderte der Neo-ÖFB-Teamchef und versuchte zugleich die Schultern seiner Kicker nicht zu schwer zu bepacken: "Wir haben keinen Druck, wir sind Top drei, die Erde dreht sich auch nach dem Spiel weiter."

Hier im VIDEO sehen Sie alle Highlights aus der jüngsten Liga-Partie des LASK!

LASK-Coach Oliver Glasner sah seine Elf eine Woche nach dem Heim-1:2 gegen Rapid gerüstet für das Duell mit den "Blackys". "Wir wissen, dass wir in der Lage sind, jede Mannschaft vor Probleme zu stellen", betonte der 43-Jährige. "Wir haben wieder einen Großen vor der Brust. Wir werden sehen, ob wir eine Nuance besser sind", sagte der Oberösterreicher. Dass seine als heimstark bekannte Truppe zuletzt zu Hause in drei Partien nur einen Punkt holte, dafür in der Fremde die jüngsten zwei Spiele gewann, sei schlicht und ergreifend "auf die Gegner zurückzuführen", so Glasner. In der Tat gelangen die Siege in St. Pölten und in Altach, während man sich in Pasching Salzburg und Rapid geschlagen geben musste bzw. den Punkt gegen die Austria holte.

Die jüngste Schlappe Sturms dürfe man nicht überbewerten. "Ich weiß nicht, wie Sturm damit umgeht. Aber sie haben noch immer einen super Punkteschnitt. Es wird sicherlich ein heißer Tanz", vermutete Glasner. Er hoffte nicht zuletzt auf Effizienz: "Wenn man bedenkt, dass Sturm daheim einige Male bei Siegen auch Gegentore erhalten hat, denke ich schon, dass wir zu der einen oder anderen Torchance kommen werden."

SK Sturm Graz - LASK
Graz, Merkur-Arena, 16 Uhr, SR Gishamer
Bisheriges Saisonergebnis: 1:2 (a) - keine Saisonergebnisse 2016/17
Mögliche Aufstellungen:
Sturm: Siebenhandl - Koch, Maresic, Lykogiannis - Hierländer, Jeggo, Zulj, Potzmann - Zulechner, Alar, Röcher
Ersatz: Schützenauer - Schoissengeyr, Puchegger, Lovric, Filip, Eze
Es fehlen: Huspek (Adduktorenläsion), Gratzei (Bandscheiben) , Schulz (gesperrt)
LASK: Pervan - Ranftl, Trauner, Pogatetz, Ullmann - Goiginger, Michorl, Wiesinger, Bruno - M. Berisha, Gartler
Ersatz: A. Schlager - Ramsebner, Luckeneder, Holland, Riemann, Reiter, Alan
Es fehlen: Raguz, Rep (beide Trainingsrückstand nach Verletzungen), Joao Victor (Dopingsperre bis 26. November), Erdogan (Muskelfaserriss in den Adduktoren)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wechsel zu Gent
Fix! Giorgi Kvilitaia verlässt Rapid
Fußball International
Ronaldos Dress
Aus Müll hergestellt! Juve-Trikot präsentiert
Fußball International
Keine Gespräche
Juventus dementiert Zidane-Gerücht
Fußball International
Auch Hazard & Mbappe?
Mit Courtois einig! Real geht in die Offensive
Fußball International
300 Fans warteten
Wer hätte das gedacht? Iniesta vor Debüt in Japan!
Fußball International
Muhr-Nachfolger
Glatzer übernahm Leitung der Austria-Akademie
Fußball National
Transfer-Gerüchte
Ex-Frankfurter Alex Meier trainiert mit Admira
Fußball National
„Völliger Quatsch“
Klopp ergreift Partei für Özil und Gündogan
Fußball International
Tschertschessow dabei
Nach Rapid: So geht es dem Neo-Kölner Louis Schaub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.