Fr, 21. September 2018

Lastwagen umgekippt

14.10.2017 09:54

Auto in Kärnten von Ziegel-Hagel getroffen

Ein spektakulärer Unfall hat sich Freitagmittag an der steirisch-kärntnerischen Grenze ereignet. Ein voll beladener Lkw war ins Schleudern geraten und umgekippt. Die Ladung stürzte - gleich einem Ziegel-Hagel - auf ein entgegenkommendes Auto. Der Autofahrer (78) blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Der 40-jährige Lkw-Lenker aus Murtal war mit seinem Sattelkraftfahrzeug in der Kärntner Gemeinde Reichenfels auf der Obdacher Bundesstraße ins Schleudern geraten. Er konnte das Fahrzeug nicht mehr in den Griff bekommen. Der Lkw kippte seitlich über eine kleine Böschung auf den Radweg.

Auto verrissen
Einem entgegenkommenden Pensionisten (78) aus Niederösterreich gelang es nicht mehr auszuweichen. Er verriss seinen Wagen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei krachten zahlreiche Ziegel auf den Pkw.

Der Pensionist blieb glücklicherweise unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr Reichenfels stand mit drei Fahrzeugen und 17 Mann im Einsatz. Die Straße war während der Aufräumarbeiten zwei Stunden lang nur einspurig befahrbar.

Claudia Fischer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.