Di, 19. Juni 2018

0:1 in Salzburg

28.09.2017 23:09

Marseille-Star dachte, er spielt gegen Leipzig

0:1 musste sich Olympique Marseille am Donnerstagabend geschlagen geben - gegen wen, ist innerhalb der Mannschaft offenbar umstritten. Marseille-Star Luiz Gustavo offenbarte nach Schlusspfiff im Sky-Interview nämlich dezente Lücken im Fußball-Basis-Wissen: Er war offenbar der Meinung, nicht gegen Salzburg, sondern gegen Leipzig gespielt zu haben.

Ein paar Sekunden gönnte er sich Nachdenkpause, bevor er dann mannhaft und forsch erklärte: "Wir wussten, dass Leipzig eine gute Mannschaft hat. Gegen sie kann man verlieren. Trotzdem sind wir natürlich enttäuscht."

Dass Munas Dabbur tatsächlich in der 73. Minuten das Tor für Salzburg - und nicht für Leipzig - erzielte, ist Herrn Luiz Gustavo offenbar entgangen. Hoffentlich weiß er wenigstens, dass es für die 0:1-Niederlage null Punkte gibt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.