16.09.2017 18:06 |

Rapid nur 2:2

Djuricin: "Es hätte 7:3 für uns ausgehen müssen"

Goran Djuricin war sichtlich hin- und hergerissen. Einerseits zeigte sich der Rapid-Trainer im "Sky"-Interview nach dem 2:2 in Altach "sehr freut, dass wir so viele Chancen herausgespielt haben". Andererseits "hätte die Partie 7:3 für uns ausgehen müssen".

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Womit Djuricin freilich nicht ganz Unrecht hatte. Gerade in Halbzeit eins ließen seine Mannen eine Unzahl an hochkarätigen Möglichkeiten aus. "Da war viel mehr drin", so der Rapid-Cheftrainer.

"Werden hoch gewinnen"
Wie das 2:2 jetzt einzuordnen sei? "In der Tabelle geht nicht viel weiter. Andererseits glaube, ich dass in einem der nächsten Spiele der Knoten platzen wird und wir endlich einmal hoch gewinnen werden", so Djuricin.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol