Mi, 18. Juli 2018

Auf Eis ausgerutscht

11.09.2017 17:29

Seilschaft abgestürzt: Auch sechster Alpinist tot

Nun ist es traurige Gewissheit: Das schreckliche Unglück auf dem Wildgerloskees bei Krimml im Salzburger Pinzgau am 27. August hat keiner der sechs Alpinisten überlebt. Nachdem vor zwei Wochen beim Absturz bereits fünf Bergsteiger ums Leben gekommen waren, ist nun auch der schwer verletzte 75-Jährige im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Die Gruppe aus Bayern war am Sonntag vor zwei Wochen von der Zittauerhütte über die Mannlkarscharte auf dem Wildgerloskees Richtung Gabler (3263 Meter) und zur gleich daneben befindlichen Reichenspitze (3303 Meter) unterwegs gewesen.

Bergsteiger rutschte auf Eis aus
Offenbar wollte der letzte Alpinist umkehren, weil ihm der Aufstieg zu riskant wurde. Als die Gruppe umdrehen wollte, dürfte der Zweite oder Dritte der Seilschaft ausgerutscht sein. Der Hang hat dort eine Neigung von rund 40 Grad, an der Unfallstelle war nur noch blankes Eis.

Der Bergsteiger riss die gesamte Seilschaft mit sich, die rund 200 Meter über das Eis rutschte und dann in die Randspalte des Gletschers stürzte. Dabei kamen fünf Bayern im Alter von 34, 56, 65, 69 und 70 Jahren sofort ums Leben.

Der 75-Jährige wurde mit schweren Verletzungen geborgen und ins Spital geflogen, wo er nun starb. Die Gruppe war vom 70-Jährigen geführt worden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.