Mo, 18. Juni 2018

Über Mauer gefallen

04.09.2017 12:03

Stmk: Pensionist stürzt in Bachbett - ertrunken

Für einen 69-Jährigen ist am Montag in der Steiermark jede Hilfe zu spät gekommen: Der Pensionist wurde tot in einem Bachbett aufgefunden. Der Mann dürfte die Nacht über auf einen Bus gewartet haben. Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes hatte ihm noch eine Haube und eine Decke gebracht, wenige Stunden später war der Mann verschwunden und wurde danach tot entdeckt.

Der Pensionist, er galt laut Polizei als Weltenbummler, hatte am Sonntag seinen Bruder in Obdach im Bezirk Murtal besucht und ihm gesagt, dass er nach Hamburg reisen wolle. Am Nachmittag wartete er auf einen Bus, könnte diesen aber verpasst haben, denn am Abend sahen ihn Jugendliche immer noch an der Haltestelle sitzen. Sie informierten einen Mitarbeiter des Roten Kreuzes, das in der Nähe einen Stützpunkt hat. Der Sanitäter brachte dem Pensionisten eine Haube und eine Decke. Er bot ihm auch an, am Stützpunkt zu übernachten - doch das lehnte der Mann ab.

Bewusstsein verloren und ertrunken
Als der Rot-Kreuz-Mitarbeiter später wieder nach dem 69-Jährigen schauen wollte, war dieser verschwunden. Nur die Decke war zurückgeblieben. Erst dachte der Helfer, dass der Mann von jemandem abgeholt worden war, doch gegen 7 Uhr wurde der leblose Körper des Pensionisten im Bachbett gefunden. Er war im nur etwa zehn Zentimeter tiefen Wasser ertrunken. Zuvor dürfte er auf der Uferböschung ausgerutscht und kopfüber etwa drei Meter tief über eine Mauer in den Bach gestürzt sein. Er hatte eine Platzwunde am Kopf und war offenbar bewusstlos mit dem Gesicht im Wasser zu liegen gekommen. Fremdverschulden wurde ausgeschlossen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.