Di, 23. Oktober 2018

Nach Crash in OÖ

04.09.2017 08:13

Aggressiver Linzer (25) geht auf Polizisten los

Wegen seines äußerst aggressiven Verhaltens ist ein Autofahrer aus Oberösterreich am Sonntag von der Polizei festgenommen worden. Nachdem er einen Unfall mit einer Straßenbahn verursacht hatte, ging der 25-Jährige auf die Beamten los.

Dass dies kein einfacher Einsatz wird, war den Beamten bereits an der Unfallstelle in Traun klar. Laut Polizeiangaben überfuhr der 25-jährige Linzer zuerst eine rote Ampel und krachte dann frontal in eine Straßenbahn. Schon bei der Aufnahme der Daten zeigte sich der junge Mann so aggressiv, dass ihn die Beamten vorläufig festnehmen mussten. Doch auch das konnte ihn nicht zur Vernunft bringen.

Fußtritte gegen Beamten
Bei der Fahrt zur Polizeistation versuchte er, die Beamten vom Rücksitz aus zu treten. Da nicht klar war, ob sich der Linzer durch den Zusammenstoß mit der Straßenbahn verletzt hatte, wurde er zunächst ins Krankenhaus gebracht. Auch der Führerschein wurde ihm abgenommen, da er sich weigerte, einen Alkoholtest zu machen. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.