31.08.2017 12:33 |

54.000 Euro Schaden

Einbrecher nach 41 Coups in Wien geschnappt

Einem Serienbrecher in Wien hat die Polizei jetzt 41 Taten nachweisen können. Der 39-Jährige wurde bereits im Juli auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Zumindest 21 Mal soll er in Firmen eingebrochen sein, 20 Mal blieb es beim Versuch. Als Motiv gab der Österreicher die Finanzierung seiner Drogensucht an. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 54.000 Euro.

Seit Anfang März soll der 39-Jährige im gesamten Stadtgebiet tätig gewesen sein. Vorwiegend brach er in Firmen- und Büroräumlichkeiten ein. Dort erbeutete er Bargeldbestände oder auch Handkassen, brach Getränkeautomaten auf und nahm auch Werkzeug mit, schilderte Polizeisprecher Harald Sörös. Der 39-Jährige gestand in seinen Einvernahmen alle 41 Einbrüche.

Mehrere Einbrüche in Leopoldstadt
Am 5. Juli wurde er von Beamten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau bei mehreren Einbrüchen in der Leopoldstadt beobachtet. Am Handelskai wurde er schließlich festgenommen. Die Polizei stellte beim 39-Jährigen neben Einbruchswerkzeug auch einige Tausend Euro sicher.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol