Fr, 16. November 2018

WM-Siebenkampf

06.08.2017 22:10

Neuer ÖLV-Rekord und Rang sechs für Ivona Dadic

Ivona Dadic knackte bei der Leichtathletik-WM in London einen neuen ÖLV-Rekord! Die 23-jährige Oberösterreicherin beendete den Siebenkampf mit 6417 Punkten auf dem sechsten Platz und verbesserte damit ihre Bestmarke von Amsterdam 2016 (6408 Punkte), als sie dort EM-Dritte geworden war. Gold sicherte sich die belgische Olympiasiegerin Nafissatou Thiam mit 6.784 Punkten vor der Deutschen Carolin Schäfer mit 6.696 und der Niederländerin Anouk Vetter mit 6.636. Oben im Video sehen Sie Ivona Dadic im Interview!

Das erste WM-Wochenende in London hat gleich zwei Top-Ten-Ergebnisse für Österreich gebracht und dem Leichtathletik-Verband den größten Erfolg seit langem beschert. Nach dem neunten Rang für Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger trumpfte Siebenkämpferin Ivona Dadic am Sonntag mit dem sechsten Rang und damit dem besten ÖLV-Ergebnis sei 2009 bei Welttitelkämpfen auf. Zudem fixierte sie ÖLV-Rekord.

Die 23-jährige Oberösterreicherin kam im abschließenden 800-m-Lauf in 2:13,44 Minuten an die zehnte Stelle und hielt mit 6.417 Zählern ihren sechsten Gesamtrang. Gold sicherte sich die belgische Olympiasiegerin Nafissatou Thiam mit 6.784 Punkten vor der Deutschen Carolin Schäfer mit 6.696 und der Niederländerin Anouk Vetter 6.636.

Preiner mit Asthmaanfall out
Die nach sechs Disziplinen als 18. geführte Verena Preiner stieg nach einem heftigen Asthmaanfall am Sonntagnachmittag aus. Der U23-Vizeeuropameisterin geht es mittlerweile wieder gut, aus medizinischer Sicht war laut ÖLV die weitere Teilnahme am Wettkampf aber nicht zu vertreten.

Dadic legte den Grundstein am starken ersten Tag, lag 39 Punkte über der Norm vom Amsterdam 2016, als sie am Ende mit dem - nun um neun Punkte übertroffenen - ÖLV-Rekord von 6.408 die EM-Bronzemedaille geholt hatte. Über 100 m Hürden hatte sie in 13,68 Sekunden ihre persönliche Bestleistung um 2/100 Sekunden unterboten. Im Hochsprung überquerte sie gute 1,80 m. Im Kugelstoßen wurden es 13,82 und zum Abschluss des Tages erreichte sie über 200 m 24,11 Sekunden.

Am Sonntag fiel Dadic nach 5,98 m im Weitsprung hinter ihr Plansoll zurück. "Sie war im Mittelteil des Anlaufes nicht locker genug", analysierte Coach Philipp Unfried. Die Athletin von Union St. Pölten legte sodann alles in den Speerwurf, mit 52,29 m war sie letztlich nur 19 Zentimeter von ihrer persönlichen Bestleistung entfernt.

Schon vor 800-m-Lauf um 18 Zähler besser
"Ich habe mir vorgenommen, die ganze negative Energie, die nach dem Weitsprung da war, in der Speerwurf zu stecken. Das ist mir sehr gut gelungen", zeigte sich Dadic versöhnt. Vor dem 800 m-Lauf war sie um 18 Zähler besser unterwegs als vor einem Jahr in Amsterdam und ließ sich den Toprang nicht mehr nehmen. So weit in der Ergebnisliste vorne fand sich seit 2009 in Berlin kein ÖLV-Athlet mehr bei einer WM, damals wurde Diskuswerfer Gerhard Mayer Achter.

Der Siebenkampf ging auch vor den Augen der großen Jessica Ennis-Hill in Szene. Vor Beginn der Abendsession war im Stadion für sie die britische Nationalhymne ertönt. Die mittlerweile vom Sport zurückgetretene Ennis-Hill erhielt die Goldmedaille für den nachträglich ausgesprochenen Titelgewinn bei der WM 2011 in Daegu, die ursprüngliche russische Weltmeisterin Tatjana Tschernowa war bei den Doping-Nachtests überführt worden.

Die nun dreifache Siebenkampf-Weltmeisterin Ennis-Hill ist mit dem zweiten Kind schwanger. "Es ist wundervoll, diese Medaille vor meiner Familie, meinem Sohn und dem nächsten in Empfang zu nehmen", sagte die 31-Jährige und strich sich lächelnd über den Bauch.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.