Di, 25. September 2018

Dell Latitude 7285

12.07.2017 16:51

Das ist der erste Laptop, der kabellos auflädt

Der PC-Spezialist Dell hat das erste 2-in-1-Notebook auf den Markt gebracht, das kabellos aufgeladen werden kann. Für das Latitude 7285 gibt es als optionales Zubehör eine Wireless-Charging-Tastatur und eine Ladematte, die das Gerät per Induktion mit Strom versorgt. Die Innovation hat allerdings ihren Preis: Das kabellose Aufladen kostet fast 600 US-Dollar extra.

Wie das IT-Portal "The Register" berichtet, verbaut Dell ins einem Hybridgerät Latitude 7285 aktuelle Core i5- oder i7-Chips von Intel, SSDs mit 128 bis 256 Gigabyte Kapazität und acht bis 16 Gigabyte RAM. Der 12,3-Zöller kostet günstigstenfalls 1200 US-Dollar und wird ohne Tastatur ausgeliefert.

Kabelloses Aufladen ist teuer
Hier kommt das kabellose Laden ins Spiel: Bei der Tastatur haben die Käufer nämlich die Wahl zwischen einem Modell mit Zusatz-Akku oder der Tastatur für kabelloses Laden. Sie schlägt mit rund 380 US-Dollar zu Buche, zusätzlich braucht es eine Ladematte für 200 US-Dollar. Macht 580 Dollar extra - und die Ladematte muss im Gegensatz zum PC sehr wohl mit der Steckdose verbunden werden.

Kosteneffizienter erscheint da die 250-Dollar-Tastatur mit 22-Wattstunden-Zusatzakku, mit der man unterwegs die Laufzeit des Geräts verlängern kann. Den Coup, den ersten kabellos aufladenden 2-in-1-Laptop auf den Markt gebracht zu haben, kann sich Dell freilich trotzdem an die Brust heften.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.