Samsung prüft Hack

Iris-Scanner von Galaxy S8 per Foto überlistet

Elektronik
24.05.2017 10:16

Der Iris-Scanner von Samsungs neuem Smartphone-Flaggschiff Galaxy S8 lässt sich offenbar ganz einfach austricksen - und zwar mit einem Foto, wie ein Hack des deutschen Chaos Computer Club zeigt. Samsung kündigte eine Überprüfung an.

Der CCC hatte am Montag ein Video (siehe oben) veröffentlicht, in dem ein Experte das Galaxy 8 entsperrt, indem er ein einfaches Foto vom Auge des Besitzers vor das Smartphone hält - bedeckt von einer Kontaktlinse, um die Wölbung des Augapfels nachzuahmen. Ein hochauflösendes Foto reiche aus, sagte CCC-Sprecher Dirk Engling. "Die besten Ergebnisse haben wir übrigens mit Laser-Druckern von Samsung erzielt."

(Bild: ccc.de)

Samsung kündigte an, den Hack zu prüfen. Der Iris-Scanner sei "gründlich" getestet worden, erklärte eine Unternehmenssprecherin. Sollte sich zeigen, dass der CCC Recht habe, werde Samsung die Sache "so schnell wie möglich lösen".

Der CCC hatte in der Vergangenheit mittels nachgedruckter Fingerabdrücke bereits die Fingerabdruck-Sperre TouchID von Apple geknackt. Wer die Daten auf seinem Smartphone schützen wolle, wähle statt eigener Körpermerkmale besser den bewährten PIN-Code, betonte Engling nun aus aktuellem Anlass.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele