So, 23. September 2018

Hinweise erbeten

21.05.2017 11:41

Wiener Polizei jagt bewaffneten Serienräuber!

Die Wiener Polizei jagt einen Serienräuber, der mindestens drei bewaffnete Überfälle auf Geschäfte begangen haben soll. Bei seinen Coups bedrohte der Unbekannte seine Opfer mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe. Am Sonntag veröffentlichte die Exekutive Fotos des Mannes aus einer Überwachungskamera und bat die Bevölkerung um Mithilfe.

Die Tatorte waren am 26. April ein Modegeschäft auf der Landstraßer Hauptstraße und am 27. April eine Trafik in der Erdbergstraße, beide im Bezirk Landstraße. Am 8. Mai forderte der schlanke, etwa 20 bis 30 Jahre alte und 1,80 bis 1,85 Meter große Täter mit weißer Hautfarbe in einer Trafik auf der Wiedner Hauptstraße in Margareten Geld.

Beim ersten und beim dritten Überfall trug der Kriminelle einen roten Kapuzenpullover mit weißem Einsatz am Kragen und der Aufschrift "CPER Stereo Styles" sowie einem "S" in Weiß. Den zweiten Coup beging er bekleidet mit einer blauen Jacke mit Kapuze und schwarzer Hose. Aufgefallen sind Zeugen auch schwarze Schuhe der Marke Nike mit weißem Emblem und weißem seitlichen Einsatz an der Sohle.

Die Staatsanwaltschaft Wien hat nun die Veröffentlichung des Fotos angeordnet. Hinweise (auch anonym) werden vom Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800 oder von jeder Polizeiinspektion entgegengenommen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.