27.04.2017 14:07 |

Sommer kann kommen

Wiens Freibäder sind für Saisonstart gerüstet

"Es wird eng", hatte es noch vor knapp einer Woche bezüglich des pünktlichen Saisonstarts der Wiener Freibäder geheißen. Doch es gibt gute Nachrichten für alle, die sich trotz der teils noch bescheidenen Temperaturen schon auf den Sprung ins meist wohl noch sehr kühle Nass freuen: Alle 17 Sommer- und zehn Familienbäder der Stadt werden pünktlich am 2. Mai öffnen, die Vorbereitungen sind abgeschlossen.

Aufgrund der Wetterlage und der tiefen Temperaturen waren die Vorbereitungsarbeiten zum Start der Badesaison eine große Herausforderung. Doch es hat geklappt, alle Bäder können pünktlich ihre Pforten öffnen.

Bäderstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) machte sich am Donnerstag gemeinsam mit Bäderchef Hubert Teubenbacher ein Bild von den technischen Abschlussarbeiten im Hallen- und Sommerbad Großfeldsiedlung, wo ein Energiesparprojekt umgesetzt wurde. Am Dach des Hallenbads befindet sich nun eine neue Photovoltaik-Anlage und am Dach des Umkleidegebäudes sorgen Hochleistungskollektoren für warmes Wasser für Duschen und Schwimmbecken.

Einschränkungen in einzelnen Bädern
In einzelnen Bädern wird es Einschränkungen für die Besucher wegen Renovierungsarbeiten geben. Im Schafbergbad etwa wird derzeit noch das 1582 Quadratmeter große Mehrzweckbecken saniert. Das ehemalige Betonbecken erhält eine neue Folienauskleidung. Witterungsbedingt konnte mit den Auskleidungsarbeiten im größten Schwimmbecken der MA 44 erst Ende März begonnen werden. Mit einer Wiederinbetriebnahme ist daher am 2. Juni zu rechnen. Das Bad erhielt außerdem eine Beregnungsanlage zur automatischen Grünflächenbewässerung. Dadurch kann es zu Saisonbeginn auch zu Einschränkungen und Teilsperren von Liegewiesen kommen.

Schwimmhalle und Sauna in Simmering ab Juni gesperrt
Im Hallen- und Sommerbad Simmering muss die gesamte Dachkonstruktion des Hallenbades erneuert werden. Ab 6. Juni kommt es zu einer viermonatigen Sperre der Schwimmhalle und der Sauna. Die Arbeiten haben auch Auswirkungen auf den Sommerbadbetrieb. Gasträume, Terrasse und Küche des Restaurants müssen gesperrt werden. Im Sommerbad wird daher neben dem bestehenden Buffet eine zusätzliche Gastronomie-Ausgabestelle eingerichtet.

Auch "First Responder" wieder im Einsatz
Fortgesetzt wird das im Vorjahr eingeführte Sicherheitskonzept der Bäder, das auf dem Einsatz von eigenem Personal basiert. Rund 40 besonders ausgebildete Sicherheitsfachkräfte - "First Responder" - sind auch in dieser Badesaison, die am 17. September endet, wieder im Einsatz. Die Eintrittspreise bleiben unverändert, hieß es.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
PSG-Coach tobt
Mbappe & Cavani out! Tuchel will Neymar-Klarheit
Fußball International
Lauter Rock und Gefühl
Das waren die Highlights am „Krone“-Stadtfest!
Oberösterreich
Wunschstürmer ist da
Hütter schwärmt: „Seine Tor-Quote ist unglaublich“
Fußball International
Hier im Video
Traumtore! Ibras dritter Doppelpack verzaubert USA
Fußball International

Newsletter