20.04.2017 13:37 |

Männerleiden

Prostatakrebs früher entdecken

4.500 Österreicher erkranken pro Jahr an Prostatakrebs, dem häufigsten Tumor bei Männern. Über 300.000 sind von einer gutartigen Vergrößerung der Vorsteherdrüse betroffen. Durch Fortschritte in der medizinischen Bildgebung werden sowohl Diagnose als auch Behandlung von Prostataleiden immer gezielter.

Da Prostatakrebs im Anfangsstadium keine Beschwerden verursacht, bleiben Tumoren meist lange unbemerkt und werden ohne Vorsorge oft erst sehr spät erkannt. Dabei könnte möglichst frühe Diagnose viel Leid ersparen und die Lebensqualität verbessern.

"Die sogenannte multiparametrische Magnetresonanztomografie ermöglicht eine noch genauere Diagnose. Dadurch können Tumoren der Prostata bildgebend dargestellt werden, was eine gezielte Biopsie sowie eine verbesserte Operationsplanung ermöglicht", erklärt Assoc. Prof. Priv.Doz. Dr. Pascal Baltzer von der Klinischen Abteilung für Allgemeine Radiologie und Kinderradiologie am AKH Wien.

Moderne Diagnose und Behandlung erhält man an spezialisierten Zentren:

AKH Wien, Klinik für Innere Medizin I, Klinische Abteilung für Onkologie
Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien, Tel. (01) 40400-4445

Prostatazentrum im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz
Seilerstätte 4, 4010 Linz, Tel. (0732) 7677-7947

Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien
Stumpergasse 13, 1060 Wien, Tel. 01/59 988-3200

Das Europäische Prostatazentrum, Universitätsklinik für Urologie, Universität Innsbruck,
Anichstraße 35, 6020 Innsbruck, Tel. (0512) 504-24874

Spezialambulanz "Prostatakarzinom", Universitätsklinik für Urologie, Medizinische Universität Graz, Auenbruggerplatz 5/6, 8036 Graz, Tel. (0316) 385 124 42

Karin Rohrer, Kronenzeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter