27.02.2017 14:20 |

Schwere Verletzung

Sturms Schoissengeyr droht Ausfall bis Saisonende

Bundesligist Sturm Graz muss mehrere Monate auf Innenverteidiger Christian Schoissengeyr verzichten. Der 22-Jährige zog sich am Sonntag nach seinem Premierentor im Ligaspiel in St. Pölten (1:2) eine schwere Sprunggelenksverletzung zu.

Schoissengeyr erlitt einen doppelten Bänderriss sowie eine Kapsel- und eine Knorpelabsprengung im rechten Sprunggelenk. Das ergab laut Klubangaben am Montag eine Untersuchung im UKH Graz. Die Entscheidung über eine mögliche Operation werde erst nach weiteren Untersuchungen fallen.

Wie lange Schoissengeyr genau ausfallen wird, war vorerst unklar. Ob der U21-Nationalspieler in dieser Saison noch zum Einsatz kommen kann, bezeichnete der Klub in einer Aussendung als "zumindest fraglich". Schoissengeyr hatte in St. Pölten den wegen Rückenproblemen pausierenden Sturm-Kapitän Christian Schulz in der Innenverteidigung vertreten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.