13.02.2017 10:51 |

Drama auf A2

Lenker überlebt 20-Meter-Absturz mit Lkw

Schwerer Verkehrsunfall Montagfrüh auf der Südautobahn in Kärnten: Ein Lkw mit steirischem Kennzeichen durchbrach nach dem Donnersbergtunnel auf Höhe St. Andrä am Ende einer Brücke die Leitschiene. Das Schwerfahrzeug samt Fahrer stürzte daraufhin 15 bis 20 Meter in die Tiefe. Der 49-jährige Lenker überlebte den Absturz mit schweren Verletzungen.

Der Lenker war mit seinem Schwerfahrzeug in Fahrtrichtung Italien unterwegs gewesen, als es zum Unfall kam. Weitere Fahrzeuge waren nicht verwickelt, hieß es. Zunächst war über den Gesundheitszustand des Fahrers nichts bekannt - mittlerweile steht aber fest, dass der Mann den Absturz mit schweren Verletzungen überlebt hat. Der 49-Jährige wurde per Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall bildete sich auf der A2 rasch ein kilometerlanger Stau, auch die eingerichtete Umleitung war bald überlastet. Gegen 10.30 Uhr konnte eine Spur wieder für den Verkehr freigegeben werden, die Umleitung konnte daher wieder aufgehoben werden, berichtete die Asfinag.

Allerdings muss auf der Strecke noch einmal mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden: "Für die Bergung des Lkw wird die Autobahn untertags noch einmal kurz gesperrt", sagte am Vormittag Walter Mocnik, ein Sprecher des Autobahnbetreibers.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.