Do, 13. Dezember 2018

Auftakt in Abu Dhabi

17.01.2017 11:26

Wiesberger startet in seine elfte Profi-Saison

Nach sechs Wochen Turnierpause startet Bernd Wiesberger diesen Donnerstag in den Vereinigten Arabischen Emiraten in seine elfte Saison als Golfprofi. Los legt der Burgenländer wieder bei der mit 2,7 Mio. Dollar dotierten HSBS Championship in Abu Dhabi. 2017 tritt Wiesberger als Spieler der guten Kategorie 3 an. Als Weltranglisten-40. hat er die Einladung zum Masters in Augusta bereits bekommen.

Wiesberger hat seine ersten zehn Jahr auf der Tour vergangene Saison nach verhaltenem Start doch noch als Nummer 9 im "Race to Dubai" sowie mit erneut mehr als zwei Millionen Euro Preisgeld abgeschlossen. Damit hat der Österreicher, der dank seiner Erfolge zuletzt vermehrt auch auf der PGA-Tour aktiv war, alleine auf der European Tour bisher 7,7 Millionen Euro an offiziellem Preisgeld verdient. Seine Bilanz ist auch andersweitig beeindruckend. Seit Mai 2012 ist der Oberwarter in der Weltrangliste der Weltsportart Golf permanent unter den ersten Hundert zu finden.

In der Winterpause hatte Österreichs Nummer eins Zeit, kleinere Verletzungen auszuheilen, Termine wahrzunehmen und sich körperlich und golferisch auf die nächste Golfsaison vorzubereiten. Auch eine Grippe musste überwunden werden. Ziel ist nun, 2017 besser aus den Startlöchern zu kommen als im Vorjahr, als ihm die erste Top-Ten-Platzierung erst Mitte Juni bei den heimischen Lyoness Open gelungen war.

"Spannung und Überraschungen in Abu Dhabi"
Seit 12. Jänner hält sich der Burgenländer mit seinem Trainerteam in Dubai auf, nachdem der harte Winter selbst im heimatlichen Bad Tatzmannsdorf keine idealen Trainingsbedingungen zugelassen hat. "Abu Dhabi bringt jedes Jahr Spannung und Überraschungen mit sich. Einerseits stehen die Spieler am Anfang einer langen Saison und sind oft noch nicht perfekt im Rhythmus, gleichzeitig richten die Veranstalter den Platz extrem anspruchsvoll her. Diese Kombination sorgt immer wieder für einen interessanten Turnierverlauf", wurde Wiesberger vor dem Saisonstart in einer Presseaussendung zitiert.

Das erste Turnier des "Desert Swing" ist von der Absage Rory McIlroys überschattet. Der vierfache Major-Sieger aus Nordirland musste wegen einer davor in Südafrika erlitten Stress-Fraktur an den Rippen verletzt zurückziehen und muss behandelt werden. Mit Danny Willett, Dustin Johnson und Henrik Stenson sind aber drei Major-Sieger des Vorjahres am Start, Titelverteidiger ist der US-Amerikaner Rickie Fowler. Wiesberger wurde im Vorjahr in Abu Dhabi 26., 2015 lieferte er mit Platz sechs aber eine Topleistung ab.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wahnsinns-Finish
Wöber mit brutaler Rolle im Amsterdam-Thriller
Fußball International
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.