Do, 19. Juli 2018

Zuerst in den USA

02.11.2016 09:10

Instagram erprobt Kauf-Button bei Produktbildern

Das US-Internet-Fotonetzwerk Instagram will am Online-Handel mitverdienen. Das Facebook-Tochterunternehmen kündigte an, ab nächster Woche in den USA in kleinem Rahmen eine Funktion zu testen, mit der Nutzer "leichter" Produkte kaufen können, die sie auf Instagram-Bildern entdecken.

Zunächst soll demnach auf Fotos bestimmter Marken ein Symbol angezeigt werden, über das weitere Informationen zu den abgebildeten Produkten eingeblendet werden können. Ein Kauf-Button solle die Kunden auf die Internetseite des Händlers weiterleiten.

Smartphones und Tablets hätten "die Art, wie Menschen shoppen" verändert, schrieb Instagram in einem Blog-Eintrag. Der Foto- und Videodienst wolle es seinen Nutzern ermöglichen, mehr über abgebildete Produkte zu erfahren, ohne die Anwendung verlassen zu müssen. Langfristig solle eine Kauf-Funktion weltweit verfügbar sein.

Kauf-Funktionen in sozialen Netzwerken sind nicht neu. Sie bringen Händler und Käufer zusammen - die Plattformen selbst verdienen an den Verkäufen mit. Im vergangenen Jahr war bereits die virtuelle Pinnwand Pinterest mit dem Kauf-Button gestartet, der seither auf einigen Fotos von Nutzern zu sehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.