27.09.2016 12:35 |

Kärntner Straße 11

Apple Store in Wien soll 35 Millionen Euro kosten

Die Gerüchte um die Eröffnung eines Apple Stores in Wien werden lauter: Stolze 35 Mio. Euro sollen in dem Umbau eines Objekts in der Kärntner Straße 11 fließen, schreibt "Der Börsianer".

In dem Haus der Signa Holding von Rene Benko, wo bis vor kurzem die Modekette Esprit zu finden war, soll es demnach nicht nur einen Shop sondern auch Büros und ein Schulungszentrum geben.

Insgesamt drei Stöcke sollen vom US-Technologieriesen bezogen werden, 150 neue Arbeitsplätze würden entstehen.

Die komplette Fassade des Gebäudes werde mit Sandstein revitalisiert, der Startschuss für die millionenschwere Renovierung soll Ende November fallen. "Stadträtin Renate Brauner ist laut Insidern für das Projekt Feuer und Flamme", so das Online-Portal.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.