Sa, 15. Dezember 2018

Test in Deutschland

25.07.2016 14:44

Post liefert Pakete jetzt in den Smart-Kofferraum

Die Deutsche Post weitet ihre Paketzustellung in einem gemeinsamen Modellversuch mit Smart aus: Besitzer des Kleinwagens können ihre Autos ab Herbst im Raum Stuttgart als mobile Lieferadresse für Paketsendungen nutzen, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Wenige Monate später soll der Service auch in Köln, Bonn und Berlin angeboten werden.

Die beiden Unternehmen hätten eine gemeinsame Lösung für die Zustellung in den Kofferraum entwickelt - damit solle sowohl die Sicherheit des Fahrzeugs als auch die der zugestellten Ware gewährleistet werden. Die Zustellung in den Kofferraum soll über Smartphones und speziell entwickelte Apps erfolgen.

Der Smart-Fahrer kann demnach bei einer Online-Bestellung seinen Wagen als Empfängeradresse angeben. Parkt das Fahrzeug in der Nähe seiner Wohnung, kommt der Paketbote zum Auto. Dieser wird ebenfalls per App über den Lieferort informiert und erhält einen einmaligen, zeitlich begrenzten Zugang zu dem Fahrzeug. Der Bote kann dann das Paket dann im Kofferraum deponieren - oder Retouren mitnehmen. Der Smart-Fahrer wird anschließend durch die App informiert, dass er ein Paket in den Kofferraum zugestellt bekommen hat.

Die Post hatte die Zustellung per Kofferraum bereits gemeinsam mit Audi im Großraum München getestet. In Österreich testet die Post AG derzeit ebenfalls die Kofferraumzustellung. Das Pilotprojekt läuft mit dem Sanitärgroßhändler ÖAG in Linz.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bayerns Flügelflitzer
Vorzeitiges Karriereende? Coman rudert zurück
Fußball International
Verschärfte Sex-Regeln
Facebook verbietet Usern sexuelle Andeutungen
Digital
Werner wehrt sich
Leipzigs Rangnick stellt seinen Stürmer zur Rede
Fußball International
Der will nur spielen
David Alaba ballert sich durch „Call of Duty“
Video Digital
Vorfreude bei Letsch
Austria vor Derby: „Eine Riesenchance für uns!“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.