20.07.2006 12:27 |

Touch Light

3D-Grafiken zum Anfassen wie bei ¿Minority Report¿

Als Tom Cruise als Captain John Anderton in „Minority Report“ die Videodateien und Textdokumente per Handbewegung durch die Lüfte fliegen ließ, empfanden das viele Kinogeher als überzeichneten Zukunftsschmarren. Dass man 3D-Grafiken am Computer anfassen kann, das wollen die Technologen bei „EON Reality“ aber in den nächsten drei Jahren ermöglichen!

Die Vorführung des neuesten Prototypen von „Touch Light“ kann man bereits als Video (siehe Infobox) bestaunen. Dort lässt eine Dame per Handbewegung das 3D-Modell eines Flugzeugs in der Luft rotieren, ganz wie John Anderton.

Möglich macht das eine Kombination aus Software, Projektor und digitaler Videokamera. Das Bild wird von einem Beamer auf eine Plexiglaswand projiziert, dahinter erfassen drei Kameras die Bewegungen des Akteurs. Auf diese Weise kann man 3D-Modell rotieren, anfassen und gegebenenfalls auch bearbeiten.

EON Reality will das von Microsoft entwickelte „Tough Light“ schon bald für Militärs, die Raumfahrtbranche und Automobilentwickler perfektioniert haben. In den nächsten drei Jahren soll die Technologie reif für den User-Desktop sein. Gerade am Spiele-Sektor würden sich dadurch fantastische Möglichkeiten öffnen...

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol