Di, 21. Mai 2019
26.01.2016 16:28

"Krone"-Kommentar

Felix Baumgartner trotzig im Facebook-Fegefeuer

Na mehr hat er nicht gebraucht. Unser Land werde von IDIOTEN regiert, postete Himmelsstürmer Felix Baumgartner zum Thema Asylpolitik sinngemäß, und landete direkt in einem gewaltigen Shitstorm...

Denn wer im elektronischen Bilderbuch nicht nur süße Katzenvideos oder photogeshoppte Sonnenuntergänge, sondern auch HALTUNG teilt, wird entweder heiliggesprochen oder er fährt zur Hölle. Felix schmort seither im Fegefeuer.

Nazi! Behinderter Volltrottel! Zu wenig Sauerstoff? Die Sittenwächter der Tugendrepublik ahnden Meinungen, die von der politischen Korrektheit abweichen, mit Denunziation. Wie Piranhas auf der Suche nach Futter beißen sie alles tot, was nicht in ihr Weltbild passt. Aber Probleme verschwinden nicht, indem man verbieten will, sie anzusprechen.

Felix Baumgartner hat eine legitime Frage in den Raum gestellt. Warum hat sich die Regierung im Chaos des Flüchtlingsansturms über europäisches Recht hinweggesetzt und unsere Grenzen nicht besser geschützt?

Es muss Menschen auch erlaubt sein, sich darüber zu wundern, wenn Einwanderer Sozialleistungen bekommen, für die andere jahrzehntelang gearbeitet haben. Keiner hat das Recht, sie deshalb ins rechte Schmuddeleck zu stellen. Dort tobt Felix sich jetzt aus wie ein trotziges Kind.

Wie wär's mit ein bisschen mehr Toleranz? Für Rechte, für Linke und auch für echte Idioten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International

Newsletter