Mo, 20. Mai 2019
22.01.2016 11:04

Abnehmhilfe

"NutriRay3D" scannt Kalorien im Essen

Abnehmen könnte in Zukunft bedeutend leichter fallen, nämlich ganz ohne lästiges Kalorienzählen oder Abwiegen von Lebensmitteln. Ermöglichen soll dies der "NutriRay3D" der University of Washington. Dieser scannt mittels Laser, wie viel Essen am Teller liegt und schätzt anschließend mit erstaunlicher hoher Präzision die darin enthaltenen Kalorien.

Das am Sensors, Energy and Automation Laboratory der Universität entwickelte Smartphone-Zubehör scannt mittels Laser alle Speisen auf dem Teller und errechnet daraus mit einer Wahrscheinlichkeit zwischen 87,5 und 91 Prozent die Kalorienzahl der Mahlzeit. Andere Methoden wie die Protokollierung auf Papier, die auf einer Einschätzung des Menschen beruhten, seien viel ungenauer, so die Universität in einer Mitteilung.

Über eine dazugehörige App könne der Scanner, der in der finalen Version per Micro-USB bzw. Apples Lighting-Schnittstelle mit dem Smartphone verbunden werden soll, die Kalorien von 9000 einfachen Speisen und Zutaten errechnen. Bei komplexeren Gerichten könnten Nutzer manuell oder mittels Spracheingabe detailliertere Angaben zur Zusammensetzung ihrer Mahlzeit machen.

NutriRay3D soll umgerechnet zwischen 138 und 184 Euro kosten, die ersten Geräte sollen gegen Ende des Jahres erhältlich sein. Vorausgesetzt, eine zu diesem Zweck ins Leben gerufene Crowdfunding-Kampagne erreicht das Spendenziel von 50.000 Dollar.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Will „Stabilität“
Hofer nach Gespräch mit Van der Bellen wortkarg
Österreich
McLeish-Nachfolger
Steve Clarke neuer schottischer Teamchef
Fußball International

Newsletter