19.01.2016 16:17 |

Erstes Training

Max Franz auf der Streif gestürzt: Saison vorbei!

Für Max Franz ist die alpine Ski-Weltcup-Saison nach seinem Sturz am Dienstag im ersten Abfahrtstraining von Kitzbühel vorzeitig beendet. Der Kärntner zog sich einen Kapseleinriss im linken Kniegelenk, einen Riss des vorderen Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk und eine Absprengung am Mondbein am linken Handgelenk zu. Das teilte der ÖSV am Dienstagnachmittag mit.

Franz kam in der Traverse zu Sturz und rauschte ins Fangnetz. Danach war er noch selbst ins Ziel gefahren und wegen Schmerzen in der linken Hand und im linken Knie zu einer MR-Untersuchung in die Privatklinik Hochrum bei Innsbruck gebracht worden. Er wird noch am Dienstag von ÖSV-Arzt Christian Hoser am Sprunggelenk operiert. Das linke Handgelenk wird mittels Schiene stabilisiert.

Laut dem behandelnden Arzt muss Franz acht Wochen pausieren, was das vorzeitige Ende der Weltcup-Saison bedeutet. Der ÖSV hat seit Oktober bereits zahlreiche verletzungsbedingte Ausfälle hinnehmen müssen, darunter jene der Aushängeschilder Anna Fenninger und Matthias Mayer.

"Könnte noch schlimmer sein"
"Es könnte auch noch schlimmer sein", kommentierte Herren-Speedchef Florian Winkler die Verletzung von Max Franz, schüttelte aber angesichts der langen ÖSV-Verletztenliste nur den Kopf. "Mittlerweile ist es fast so, dass jeder Sturz eine Verletzung ist, das tut schon weh. Wir haben vielleicht ein bisschen eine Pechsträhne."

Dem Sturz sei ein "Fahrfehler" vorausgegangen, dazu sei "ein bisschen Pech" gekommen. "Er war in der Traverse ein bisserl spät dran, er hat den Außenski nicht richtig erwischt, und dann ist er noch ein bisschen nach innen gegangen, draufgestiegen auf den Ski und weggerutscht. Und infolge hat es ihn gedreht und den Fuß auch", schilderte Winkler.

Den Zustand der Piste bezeichnete Winkler als gut. "Ab Hausbergkante runter in die Traverse rein wird es unruhiger. Aber das war oft schon so, da muss es auch passen von der Belastung Innenski, Außenski." Mehrere Läufer hatten Probleme, zu Sturz kamen auch der Franzose Guillermo Fayed und der Österreicher Christopher Neumayer, die unverletzt blieben.

Theaux Schnellster vor Reichelt
Schnellster war im ersten Training der Franzose Adrien Theaux. Er markierte in 1:57,68 Minuten Bestzeit vor dem Salzburger Hannes Reichelt (+0,21) und dem Norweger Aksel Lund Svindal (0,29) aufgestellt. Als weitere Österreicher wurden am Dienstag Klaus Kröll und Georg Streitberger ex aequo 13. (1,17).

"Da brauchst Eier"
Der Wengen-Zweite Reichelt hatte nur 0,21 Sekunden Rückstand auf Theaux, und schon nach der ersten Trainingsfahrt meinte der Streif-Sieger von 2014: "Das wird sicher zäh! Oben ist sie ganz gut beieinander, aber es wird sicher sehr schlagig. Der Steilhang und die Hausbergkante und Traverse sind nicht ohne. Da brauchst Eier. Heute bin ich nicht am Limit gefahren und trotzdem drübergepäppelt."

Er glaubt aber, dass man das bis Samstag gut hinbekommen werde. "Aber die unruhige Geschichte wird sicher bleiben. Unten ist es sicher am zähesten, da musst du das Herzerl in die Hand nehmen, definitiv. Wenn du am Limit fährst, ist der Grad wieder mal sehr schmal."

Top-Favorit Svindal
Top-Favorit bleibt für den Salzburger der vierfache Abfahrts-Saisonsieger Svindal, auch wenn dieser in Santa Caterina mit den extrem schlagigen Verhältnissen nicht so gut zurecht gekommen war. "Aber der lernt aus solchen Fehlern. In Santa Caterina war er weit weg, heute ist er schon beim ersten Training voll dabei", sagte Reichelt.

Svindal (3./0,29) wünschte sich, dass man im oberen Teil noch ein wenig den Neuschnee "rausputzt" und hob die Schwierigkeit ab der Hausbergkante hervor: "Es ist brutal unruhig und bis zur Ausfahrt Schrägfahrt richtig schwierig. Unten muss man mit Courage fahren, mit guter Balance hineinkommen und bereit für alles sein."

Nachdem er am Samstag das erste Mal in Wengen gewonnen hat, will er sich nun auch den ersten Sieg in der Kitzbühel-Abfahrt holen. "Du kannst als Favorit herkommen, aber um zu gewinnen, muss man nicht unbedingt Glück haben, aber darf auch kein Pech haben." Wenn man für eine Liste wählen müsse, würde man Kitzbühel nehmen, aber das Ergebnis zähle gleich "groß" wie in Beaver Creek, Lake Louise oder Kvitfjell. "Egal auf welcher Strecke, du fährst immer gegen die Besten der Welt."

Kröll: "Unten richtig Hardcore"
Für einen österreichischen Abfahrer wird es freilich nie etwas Größeres geben als Kitzbühel, weshalb Klaus Kröll auch froh war, dass er nach Rang drei in Wengen auch für die Streif bereit zu sein scheint. Als 13. hatte er 1,17 Rückstand. "Es war ganz okay, ich war noch nicht wirklich voll am Limit, habe mir bei ein paar Passagen Luft gelassen. Unten rein ist das schon richtig Hardcore, da hat es den Max aufgestellt", sagte der Steirer.

Wie schnell die Streif ihr wahres Gesicht zeigen kann, merkt man auch an den Worten von Otmar Striedinger (18./+1,50), der mit Startnummer eins gefahren war und damit die besten Bedingungen aller vorfand: "Bis zum Hausberg ist es richtig langsam heuer, dann wird es interessant bis ins Ziel." Er sei noch nicht "mit dem letzten Hemd" unterwegs gewesen, es sei aber eine Fahrt, auf der man aufbauen könne.

Vincent Kriechmayr (29./+2,52) hat bei seiner erst insgesamt dritten Fahrt auf der Originalstreif schon großes Risiko genommen. "Ich bin fast draußen gelegen, habe viele Fehler gemacht. Aber es ist so ein geiles Gefühl, wenn man herunten steht und sagen kann, man hat die Streif bezwungen."

Auch seiner Meinung nach muss unten noch an der Piste gearbeitet werden. "Hannes ist Athletensprecher. Und sicher ist es den Verantwortlichen aufgefallen, dass es schon sehr am Limit war. Da müssen sicher ein paar Passagen ausgebessert werden, damit wir am Samstag ein sicheres, aber geiles Rennen haben."

Aus dem Archiv: "One Hell of a Ride" - So brutal ist die Streif!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
20.12.
21.12.
UEFA Europa League
Apoel Nicosia FC
1:0
FC Sevilla
Qarabag FK
1:1
F91 Dudelange
FC Dynamo Kiew
1:1
FC Lugano
FC Kopenhagen
0:1
Malmö FF
FC Basel 1893
2:0
Trabzonspor
CF Getafe
3:0
FC Krasnodar
PSV Eindhoven
1:1
Rosenborg BK
LASK
3:0
Sporting CP
FC Stade Rennes
2:0
SS Lazio Rom
FC CFR 1907 Cluj
2:0
Celtic FC
Eintracht Frankfurt
2:3
Vitoria Guimaraes
Standard Lüttich
2:2
Arsenal FC
AS Rom
2:2
Wolfsberger AC
Borussia Mönchengladbach
1:2
Basaksehir FK
Wolverhampton Wanderers
4:0
Besiktas JK
SK Slovan Bratislava
2:4
Sporting Braga
Manchester United
4:0
AZ Alkmar
FK Partizan
4:1
FC Astana
FC Porto
3:2
Feyenoord Rotterdam
Rangers FC
1:1
BSC Young Boys
Ludogorets 1945 Razgrad
1:1
Ferencvarosi TC
RCD Espanyol Barcelona
0:1
ZSKA Moskau
VfL Wolfsburg
1:0
AS Saint-Étienne
KAA Gent
2:1
FC Olexandrija
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
2:4
FC Augsburg
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
1:1
CD Leganés
Frankreich - Ligue 1
LOSC Lille
2:1
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Alanyaspor
0:0
Antalyaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
1:1
Rio Ave FC
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
1:2
Willem II Tilburg
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
1:2
Royal Excel Mouscron
Österreich - Bundesliga
Spusu SKN St. Pölten
LIVE
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
LIVE
SK Rapid Wien
TSV Hartberg
LIVE
FC Salzburg
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
6:1
Werder Bremen
Hertha BSC
1:0
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
0:4
Borussia Dortmund
1. FC Köln
2:0
Bayer 04 Leverkusen
SC Paderborn 07
1:1
1. FC Union Berlin
Fortuna Düsseldorf
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Liverpool FC
2:0
Watford FC
Burnley FC
1:0
Newcastle United
Chelsea FC
0:1
AFC Bournemouth
Leicester City
1:1
Norwich City
Sheffield United
2:0
Aston Villa
Southampton FC
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
Granada CF
1:2
UD Levante
Real Sociedad
2:2
FC Barcelona
Athletic Bilbao
18.30
SD Eibar
Atlético Madrid
21.00
CA Osasuna
Italien - Serie A
Brescia Calcio
3:0
US Lecce
SSC Neapel
18.30
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Genua CFC
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
FC Metz
LIVE
Olympique Marseille
Olympique Nimes
20.00
FC Nantes
SCO Angers
20.00
AS Monaco
FC Toulouse
20.00
Stade Reims
SC Amiens
20.00
Dijon FCO
Stade Brestois 29
20.00
OGC Nizza
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
0:3
Kasimpasa
Genclerbirligi SK
3:1
Göztepe SK
Galatasaray
LIVE
MKE Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
LIVE
Boavista FC
Sl Benfica
19.00
FC Famalicao
Vitoria Setubal
21.30
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
FC Groningen
Fortuna Sittard
19.45
RKC Waalwijk
VVV Venlo
19.45
PEC Zwolle
FC Twente Enschede
20.45
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
LIVE
KAS Eupen
SV Zulte Waregem
20.00
St. Truidense VV
Royal Charleroi SC
20.00
Cercle Brügge
KRC Genk
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
OFI Kreta FC
3:1
Aris Thessaloniki FC
Panathinaikos Athen
18.30
Lamia
AO Xanthi FC
19.00
AEK Athen FC
Ukraine - Premier League
FC Lviv
3:2
Kolos Kovalivka
FC Zorya Lugansk
1:2
FC Shakhtar Donetsk
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Mariupol
Österreich - Bundesliga
FK Austria Wien
14.30
Wolfsberger AC
WSG Tirol
14.30
SV Mattersburg
LASK
17.00
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
VfL Wolfsburg
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Schalke 04
18.00
Eintracht Frankfurt
England - Premier League
Manchester United
15.00
Everton FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Tottenham Hotspur
Arsenal FC
17.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
CF Getafe
12.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
14.00
RCD Mallorca
RCD Espanyol Barcelona
16.00
Real Betis Balompie
FC Sevilla
18.30
CF Villarreal
CF Valencia
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Hellas Verona
12.30
FC Turin
Bologna FC
15.00
Atalanta Bergamo
Juventus Turin
15.00
Udinese Calcio
AC Mailand
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
Spal 2013
AC Florenz
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
15.00
RC Strasbourg Alsace
Olympique Lyon
17.00
FC Stade Rennes
AS Saint-Étienne
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Gaziantep FK
12.00
Kayserispor
Sivasspor
14.30
Fenerbahce
Besiktas JK
17.00
Malatya Bld Spor
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
16.00
Belenenses SAD
Gil Vicente FC
18.30
Vitoria Guimaraes
Sporting Braga
21.00
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
12.15
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
14.30
PSV Eindhoven
AZ Alkmar
16.45
Ajax Amsterdam
Heracles Almelo
16.45
FC Utrecht
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
14.30
RSC Anderlecht
FC Brügge
18.00
Yellow-Red KV Mechelen
KV Oostende
20.00
KAA Gent
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
14.00
Atromitos Athens
Volos Nps
16.15
Panionios Athen
Asteras Tripolis
18.30
Olympiakos Piräus
Panaitolikos
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
13.00
FC Dynamo Kiew
Vorskla Poltawa
13.00
Karpaty Lemberg
SC Dnipro-1
16.00
FC Olexandrija
England - Premier League
Crystal Palace
20.45
Brighton & Hove Albion
Italien - Serie A
Cagliari Calcio
20.45
SS Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
18.00
Denizlispor
Basaksehir FK
18.00
Atiker Konyaspor 1922
Portugal - Primeira Liga
CD Santa Clara
19.00
Sporting CP
FC Porto
21.15
CD Tondela
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
18.30
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
20.30
RB Leipzig
FC Augsburg
20.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Union Berlin
20.30
TSG 1899 Hoffenheim
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
18.30
Hertha BSC
Borussia Mönchengladbach
20.30
SC Paderborn 07
VfL Wolfsburg
20.30
FC Schalke 04
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Köln
SC Freiburg
20.30
FC Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Barcelona
20.00
Real Madrid
Italien - Serie A
UC Sampdoria
18.55
Juventus Turin
Brescia Calcio
20.45
US Sassuolo Calcio
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
16.00
Panaitolikos
Olympiakos Piräus
16.15
AE Larissa FC
OFI Kreta FC
16.15
Panathinaikos Athen
AEK Athen FC
18.30
Asteras Tripolis
Atromitos Athens
18.30
Lamia
Griechenland - Super League 1
Aris Thessaloniki FC
16.15
Volos Nps
Panionios Athen
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
20.30
Borussia Dortmund
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Granada CF
Italien - Serie A
AC Florenz
20.45
AS Rom
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
18.30
MKE Ankaragucu
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
20.00
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
KV Oostende
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
15.30
VfL Wolfsburg
RB Leipzig
15.30
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
15.30
Bayer 04 Leverkusen
FC Schalke 04
15.30
SC Freiburg
1. FC Köln
15.30
Werder Bremen
England - Premier League
Everton FC
13.30
Arsenal FC
Aston Villa
16.00
Southampton FC
AFC Bournemouth
16.00
Burnley FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Sheffield United
Newcastle United
16.00
Crystal Palace
Norwich City
16.00
Wolverhampton Wanderers
West Ham United
-:-
Liverpool FC
Spanien - LaLiga
RCD Mallorca
13.00
FC Sevilla
FC Barcelona
16.00
Deportivo Alavés Sad
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
Cagliari Calcio
Inter Mailand
18.00
Genua CFC
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
13.00
Caykur Rizespor
Kasimpasa
15.30
Gaziantep FK
Göztepe SK
18.00
Galatasaray
Belgien - First Division A
Royal Excel Mouscron
18.00
Royal Charleroi SC

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.