Di, 21. Mai 2019
14.01.2016 14:18

Abrufzahlen

ORF TVthek: Strache ist Streaming-Kaiser 2015

Rekordabrufe vermeldete der ORF am Donnerstag für sein Online-Video-Angebot im Jahr 2015. 20,4 Millionen Videoabrufe pro Monat zählte der Sender demnach für TVthek und die Videoangebote im ORF.at-Netzwerk. Meistgestreamte Sendung: das "Sommergespräch" mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.

Top-Monat und gleichzeitig zweitstärkster Monat seit dem TVthek-Launch war der vergangene November mit 23,2 Millionen Video-Abrufen. Neben der Berichterstattung rund um die Pariser Terroranschläge wurden vor allem Streams von Comedy-Sendungen und Sportübertragungen intensiv genutzt.

Strache ist in der TVthek Streaming-Kaiser
Die am meisten abgerufene Sendung war das "Sommergespräch" vom 17. August mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mit 664.185 Video-on-Demand-Abrufen, gefolgt vom Finale des Song Contest im Mai mit 609.841 Abrufen und der Diskussion der Spitzenkandidaten zur Wiener Landtagswahl vom 5. Oktober mit 578.366 Abrufen.

Die Liste der am beliebtesten Live-Streams führt mit 108.115 Abrufen die Berichterstattung zur Wiener Landtagswahl am 11. Oktober an. Die Plätze zwei bis zehn belegen ORF-Sportübertragungen (Ski-WM, Fußball-EM-Qualifikationsspiele, Ski-Weltcup, etc.). Der Technische ORF-Direktor Michael Götzhaber sprach angesichts der Zahlen von einer "hervorragenden Performance", ORF-Onlinechef Thomas Prantner von einem "nachhaltigen ORF-Erfolg".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Opposition tobt
Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl
Österreich
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Von Polizei entwickelt
Anti-Grapscher-App wird in Japan zum Hit
Viral
Hohenberg holt Titel
„Krone“-Gala: Glücksrausch nach der Bierdusche
Fußball National
Meinl-Reisinger-Appell
Kein Misstrauensantrag der NEOS gegen Kanzler Kurz
Österreich
Bundesliga-Krimi
Hier abstimmen: Welcher Klub steigt am Samstag ab?
Fußball National

Newsletter