14.01.2016 10:58 |

Unter MacOS X

Geforce-Grafikkarte kann Porno-Verlauf verraten

Nutzer von Apple-Rechnern mit Nvidia-Grafik leben mit der Gefahr, dass Dritte durch das Auslesen des Video-RAMs ihre Aktivitäten verfolgen können. Das hat ein Student herausgefunden, der feststellen musste, dass der Grafikkarten-Speicher seine Porno-Vorlieben offenbarte, obwohl er den Inkognito-Modus aktiviert hatte. Der Bug ist noch nicht behoben.

Wie das Hardware-Magazin "PCGH" meldet, ist dem Studenten der Fehler bereits vor zwei Jahren erstmals aufgefallen. Damals hatte er zuerst mit Googles Chrome-Browser im Inkognito-Modus Pornos gestreamt, anschließend wollte er eine Partie "Diablo 3" spielen.

Pornoseite statt Ladebildschirm
Doch statt des Ladebildschirms sah er plötzlich die einige Stunden zuvor geschlossene Pornoseite auf seinem Bildschirm. Er forschte nach, schrieb ein kleines Programm - und stellte fest, dass der Videospeicher nicht gelöscht wurde, nachdem eine Anwendung geschlossen wurde, wodurch sich allerlei persönliche Daten daraus herauslesen lassen.

Der junge Mann meldete Nvidia und Google das in einem Blogeintrag geschilderte Phänomen, behoben wurde es allerdings bis heute nicht. Laut Nvidia kann man es auch gar nicht beheben, da es sich um ein Problem im Speicher-Management des Apple-Betriebssystems handle, auf das man keinen Einfluss habe. Den Treiber selbst treffe keine Schuld.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen