So, 26. Mai 2019
09.01.2016 09:31

Datenklau an Uni

Hacker will 70.000 Passwörter "erbeutet" haben

Nach dem riesigen Datenklau an der Grazer Universität wird immer klarer, dass die Sicherheitsmaßnahmen an der Hochschule offenbar viel zu lasch waren. In einem Bekennerschreiben prahlt der mutmaßliche Täter damit, sogar das Tagebuch der Technikexperten gestohlen zu haben.

In einem von einem angeblichen Mitglied der Hackergruppe "Anonymous" gezeichneten Bekennerschreiben ist die Rede von 70.000 Passwörtern, internen Security-Dokumenten, Firewall-Einstellungen und einer "Liste aller Rechner", die bei dem Daten-Angriff erbeutet werden konnten. Außerdem, so spottet der Täter im Netz, habe er sogar das Tagebuch der Technikexperten der Grazer Universität gestohlen.

"Müssen unsere Mitarbeiter sensibilisieren"
Insgesamt wurden 47,2 Gigabyte an Material "abgesaugt", darunter Prüfungsnoten mit den Namen der Studenten, Testfragen und Bankverbindungen von Professoren. "Bei den Daten handelt es sich aber größtenteils um einen alten Bestand", so Vizerektor Peter Riedler.

Der Zugriff, so fand man nun heraus, erfolgte über einen öffentlich zugänglichen Computer am Campus durch die missbräuchliche Verwendung eines Zugangscodes. Die Behörden ermitteln in alle Richtungen. "Wir müssen unsere Mitarbeiter dafür sensibilisieren, dass jeder durch einen sorgsamen Umgang mit Passwörtern Verantwortung trägt", mahnt Riedler.

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Bayern bestätigt
„Trennung war nie Thema!“ Kovac bleibt bei Bayern
Fußball International
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
RB verliert Cup-Finale
0:3 gegen Bayern: Rangnick trauert Elfer nach
Video Fußball
Highlights vom Finale
VIDEO: Hier zerstört Valencia Barcas Double-Traum
Video Fußball
Per Transparent
„Bist haas?“ Rapid-Fans häkerln Ex-Minister Kickl
Fußball International
Am Kraftwerk gefunden:
Leiche ohne Kopf, Beine und Arme in der Donau
Oberösterreich
Muskelkater verhindern
Schnell wieder fit nach dem Wettkampf
Gesund & Fit
Zeichen auf Kurz-Sturz
Misstrauensantrag: Urteil erst in letzter Sekunde
Österreich
Schockierend!
Die skandalösesten Beichten der Promis
Video Stars & Society

Newsletter