Mo, 24. September 2018

An, aus, an, aus...

18.12.2015 13:59

Steuern Sie Lichterketten in Alaska übers Internet

An, aus, an, aus, an, aus - wer am weihnachtlich dekorierten Haus von Ken und Rebecca-Ellen Woods in Fairbanks, Alaska, vorbeigeht, könnte meinen, die Elektrik hätte einen Wackler. Dass die Lichterketten ständig blinken, hat jedoch einen ganz anderen Grund: Übers Internet kann einfach jeder die Beleuchtung des Hauses steuern.

Das Haus der Woods kann schon seit vielen Jahren zu Weihnachten von außen online bewundert werden. In diesem Jahr hat es laut Ken, einem gelernten IT-ler, aber ein "großes Upgrade" erhalten.

Denn sämtliche Lichterketten des Hauses, insgesamt elf an der Zahl, lassen sich nun über das Internet steuern - und zwar von jedem, der gerade Lust dazu hat. Ein Klick auf "On" bzw. "Off" bei der gewünschten Lichterkette im Browser genügt…

Wer gerade wirklich am Drücker ist, lässt sich allerdings nur schwer beurteilen. Nicht selten sind mehrere Hundert Nutzer aus aller Welt dabei, die Lichterketten ein- und auszuschalten. Das geht ins Geld: Die Serverkosten belaufen sich bereits auf über 370 Euro, die Zahl wird täglich aktualisiert. Spenden sind deshalb herzlich willkommen.

Übrigens: Sorgen, dass sich Nachbarn vom blinkenden Lichtspiel gestört fühlen könnten, braucht man sich nicht zu machen. Es gibt in nächster Nähe nämlich keine, wie die BBC berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.