Mo, 16. Juli 2018

Neue Beta-Version

03.04.2006 15:06

Step by step: der IE 7

Vor wenigen Wochen erschien die erste Beta-Version der siebenten Auflage des Internet Explorers. Damals noch etwas unausgegoren, sind bei der zweiten Beta-Version schon wichtige Bestandteile wie die komplette Benutzeroberfläche des kommenden Vista-Browsers serienreif. Der IE 7 wartet auch mit einer Fülle an neuen Funktionen wie dem Tab-Browsing auf. Na, schon Lust auf einen Testlauf bekommen? Hier findest du alles notwendige, das du für einen gelungene Tour durchs Web mit dem neuen IE brauchst!

Der neue IE 7 ist im Gegensatz zu seinen letzten drei Vorgängern in seinem Erscheinungsbild radikal verändert worden: Neues Design, zeitgemäße Funktionsaustattung und – so verspricht zumindest Microsoft – er ist wesentlich sicherer.

Verwirrende Elemente verbannt
Als erstes fällt auf, dass die Standardleiste verschwunden ist. Hier befanden sich früher die Einträge „Datei – Bearbeiten – Ansicht – ...“. Stattdessen wurden diese Elemente, die beim Surfen ohnehin nur Bildschirmplatz kosten in kleine Buttons an den rechten unteren Rand der großen Symbolleiste verbannt.

G'scheite Funktion: Tabbed Browsing
Groß und wichtig sind jetzt eigentlich nur mehr drei Elemente: Die Adressleiste, das Feld für die integrierte Suchfunktion, mit der man direkt auf sämtliche Suchmaschinen zugreifen kann, und die neue Tab-Browsing-Funktion. „Tabs“, das sind quasi Fenster im Fenster. Nach dem Prinzip eines Aktenordners bzw. einer Tabelle angeordnet, darf man hier zwischen beliebig vielen geöffneten Websites hin- und herschalten. Alles in einem Fenster, versteht sich.

Mit der dazugehörigen Mosaikfunktion können alle geöffneten Tabs per Klick als Miniaturseiten auf dem Bildschirm dargestellt werden. Gerade bei zehn oder mehr geöffneten Tabs ist das sinnvoll, weil dann auf dem Aktenreiter ohnehin nur mehr ein Bruchteil des Site-Namens erkennbar ist.

Erforderlich: Service Pack 2 und keine erste Beta
Die Beta-Version wirkt auf den ersten Blick schon recht ausgereift. Sie ist nur in englischer Sprache erhältlich, was aber selbst für weniger sprachgewandte User kein Problem darstellen kann: Wörter wie „URL“, „Tools“, „Start“ oder „Options“ sind ohnehin fast schon im täglichen benutzten Wortschatz eines Internetusers verankert und die Bedienung des IEs beim Surfen geschieht wirklich easy und intuitiv.

Den IE 7 bietet Microsoft allen Windows XP-Usern mit installiertem Service-Pack 2 an. Ob du das SP2 hast, erkennst du ganz leicht: Wenn die Funktion „XP-Sicherheitscenter“ auf deinem PC vorhanden ist, bist du schon mit dem SP2 ausgerüstet. Falls du die erste Beta-Version des IE7 benutzt, musst du diese vor der Installation der neuen von deinem Rechner entfernen.

Für die Rückkehr zum IE 6 vorsorgen
Einmal die zirka zehn Megabyte große Datei heruntergeladen und in einem beliebigen Verzeichnis gespeichert, kann’s auch schon losgehen. Allerdings steht, nachdem du den IE7 installiert hast, nur mehr die neue Version des Browsers zur Verfügung. Deinen alten Internet Explorer bekommst du erst wieder, nachdem du den IE 7 deinstalliert hast. Die Sicherheitseinstellungen werden beim Wechsel und bei der Rückkehr aber übernommen. Falls du Favoriten oder wichtige Cookies angelegt hast, empfiehlt es sich, diese vor der Installation des IE 7 zu speichern.

Das geht unter „Datei“ und „Importieren und Exportieren“. Danach kannst du einen Speicherort für Cookies bzw. Favoriten wählen. Falls du den IE 7 deinstallieren möchtest oder die Daten dort laden willst, benutzt du einfach diese Datei.

Kurzes Installations-Prozedere
So, nun kann die Installationsrunde beginnen. Vorher solltest du alle geöffneten Programme schließen, denn nach der Installation musst du deinen Rechner neu starten. Wenn das abgeschlossen ist, startest du wie gewohnt den Internet-Explorer und wirst gleich von deinem neuen IE 7 begrüßt.

Wähle die für dich zutreffende Ländereinstellung (es wird wahrscheinlich „Austria – German“ sein) und aktiviere auf Wunsch den neuen Phishing-Filter, der dir später in der Informationsleiste am rechten unteren Bildschirmrand Auskunft über den Sicherheitsfaktor der derzeit geladenen Site geben wird.

Knackpunkt: Microsoft unterstützen
Wenn du Microsoft besonders zugetan bist, kannst du der Company auch einige Daten aus dem IE7 zu Forschungszwecken zur Verfügung stellen. Microsoft betont, dass die gezogenen Daten anonym verwendet werden. Allerdings solltest du die Option nur aktivieren, wenn du dir wirklich sicher bist, dass du Microsoft relativ vertrauliche Daten über deine Surfgewohnheiten übermitteln willst. Manch einem wird’s ja mulmig bei dem Gedanken...

Heißes Thema und jetzt endlich auch im IE: RSS-Feeds
Nachdem auch diese letzte Hürde gemeistert ist, kannst du unbeschwert die neuen Vorzüge des IE 7 ausprobieren. Jetzt klappt’s übrigens auch endlich mit den RSS-Feeds: Der IE 7 unterstützt die so genannte Nachrichten-Funktion, die viele Websites anbieten. Auch von Krone.at gibt’s RSS-Feeds, die man per Klick empfangen kann. Das heißt, dass dir dein Browser bei sämtlichen News im Krone-Programm einen Hinweis gibt und dir auch gleich sagt, worum’s in der neuen Story geht.

Einen Überblick über die neuen Funktionen und wie sie aussehen, gibt’s in der IE7-Diashow in der Infobox rechts oben!

Und so wirst du ihn wieder los:
Wenn du den IE 7 wieder deinstallieren willst – zum Beispiel weil du Online-Banking-Geschäfte übers Internet machst, die man übrigens nicht (!) über eine Beta-Version erledigen sollte – geschieht das mit wenigen Klicks. Im Startmenü klicke auf „Systemsteuerung“. Dort wählst du „Software“. Irgendwo in der Liste findest du „Internet Explorer 7 Beta 2“ und daneben den Button „Entfernen“.

Nach wenigen Minuten steht dir wieder dein alter Internet Explorer 6 zur Verfügung. Zur Sicherheit solltest du dann aber trotzdem überprüfen, ob deine alten Einstellungen erhalten geblieben sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.