Di, 21. Mai 2019
13.01.2006 15:09

Wissensdurst

Fragen stellen mit "Lycos IQ"

Da möchte man ganz schnell etwas wissen, aber keiner der Freunde hat eine Antwort parat. Für solche Fälle gibt es jetzt "Lycos IQ". Auf der Website der Internetsuchmaschine können Wissensdurstige eine Frage stellen, die dann von anderen Usern beantwortet wird.

Zugegeben: Die Idee hinter "Lycos IQ" ist nicht neu. Erst vor einiger Zeit drängte Yahoo mit "Yahoo Answers" auf den Markt. Einziger Nachteil des virtuellen Orakels: Der komplette Dienst war nur in englischer Sprache verfügbar.

"Lycos IQ" präsentiert jetzt die selbe Idee, allerdings in deutscher Sprache. Auch hier benötigen eifrige Fragensteller lediglich einen kostenlosen Lycos-Account. Danach können Fragen einfach in eine Suchmaske eingetragen werden, bei Bedarf sogar mit Foto. Ein zeitliches Ablaufdatum legt fest, bis zu welchem Zeitpunkt eine Antwort erwünscht ist. Zudem können Fragen einem bestimmten Themengebiet zugeordnet werden.

Obergescheite können sich auch als "Experten" registrieren lassen und kassieren so für jede richtige und schnelle Antwort eine gewisse Anzahl Bonuspunkte. Nach einiger Zeit, so das Ziel von "Lycos IQ", sollen sich Experten herauskristallisieren, die in bestimmten Themengebieten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International

Newsletter