18.05.2014 19:27 |

WM-Serie - Teil 14

Ohne Bryan Ruiz geht bei Costa Rica nichts

Kein Österreicher kennt Costa Ricas Kapitän Bryan Ruiz besser als Marc Janko, er steht mit ihm noch immer in Kontakt. Erinnerungen an die gemeinsame Zeit bei Hollands Meister Twente Enschede, in der es zum Triumph im Pokalfinale gegen Ajax Amsterdam und Supercup reichte.

Zum Meistertitel steuerte Ruiz eine Saison zuvor 24 Tore bei. Der Flankenspieler hatte auch großen Anteil an so manchem Janko-Tor, der von ihm schwärmt: "Er ist technisch perfekt, im Abschluss effizient, beherrscht den entscheidenden Pass. Er muss sich bei einem Klub wohlfühlen, dann funktioniert es. Da ähnelt er mir."

Ruiz fühlte sich wohl bei Twente, aber nicht nach dem Transfer nach London zu Fulham vor drei Jahren. Ein Schien- und Wadenbeinbruch warf ihn zurück, zudem wurde er auch zum Mittelstürmer umgeschult. Nicht seine Welt. Nur sieben Tore in 56 Spielen – heuer im Winter an PSV Eindhoven ausgeliehen. Wo er sofort einschlug, vier Tore erzielte. Bei Teamchef Jorge Luis Pinto, einem Kolumbianer, ist Ruiz Stratege, Torjäger und Leitfigur zugleich.

In zurückgezogener Position gibt er im zentralen offensiven Mittelfeld den Takt an. Er ist ungemein populär wie Fußball in Costa Rica überhaupt. Als die vierte WM-Endrundenteilnahme sicher war, brach in der Hauptstadt San José der Verkehr zusammen.

Trotz Offensivkönner Ruiz – Pinto sucht das Heil in der Defensive. Das Vorbild heißt Griechenland unter Otto Rehhagel beim EURO-Triumph 2004. Also Fünferabwehr! Auch die ruhenden Pole in der Defensive haben eine Österreicher-Connection: Keylor Navas ist der Tormann bei Levante, dem Klub von Andi Ivanschitz, der mit Linksverteidiger Junior Diaz bei Mainz spielte. Wie aktuell auch Julian Baumgartlinger.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.