19.12.2005 10:59 |

NFL

Erstmals Niederlage für Indianapolis

Der Traum der "perfekten Saison" in der National Football League (NFL) ist für die Indianapolis Colts ausgeträumt. Der Liga-Spitzenreiter um Star-Quarterback Peyton Manning kassierte im 14. von insgesamt 16 Spielen der regulären Saison seine erste Niederlage. Die Colts mussten sich den San Diego Chargers zu Hause 17:26 geschlagen geben.

Damit bleiben die legendären Miami Dolphins von 1972 das bisher einzige NFL-Team, das eine Saison ungeschlagen überstanden hat. "Jetzt können wir uns wenigstens auf unser ultimatives Ziel konzentrieren - die Super Bowl zu gewinnen", gewann Colts-Coach Tony Dungy der Niederlage sogar etwas Positives ab.

Ganz und gar nichts Positives hatte die 3:18-Heimpleite gegen die Pittsburgh Steelers für die Minnesota Vikings. Während für die Vikings in der NFC-Division die Playoff-Teilnahme in weite Ferne gerückt ist, hat Vorjahres-Halbfinalist Pittsburgh in der AFC ebenso wie Jacksonville (10:9 gegen San Francisco) und San Diego wieder gute Karten für eine Wildcard.

Als Divisions-Sieger in der AFC North sicherten sich die Cincinnati Bengals mit einem 41:17-Erfolg bei den Detroit Lions als fünftes Team nach Indianapolis, Titelverteidiger New England Patriots, den Denver Broncos und den Seattle Seahawks ihr Playoff- Ticket. Die Seahawks ersparen sich wie die Colts dank eines 28:24-Sieges bei den Tennessee Titans fix die erste Runde.

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.