Fr, 22. Juni 2018

NFL

19.12.2005 10:59

Erstmals Niederlage für Indianapolis

Der Traum der "perfekten Saison" in der National Football League (NFL) ist für die Indianapolis Colts ausgeträumt. Der Liga-Spitzenreiter um Star-Quarterback Peyton Manning kassierte im 14. von insgesamt 16 Spielen der regulären Saison seine erste Niederlage. Die Colts mussten sich den San Diego Chargers zu Hause 17:26 geschlagen geben.

Damit bleiben die legendären Miami Dolphins von 1972 das bisher einzige NFL-Team, das eine Saison ungeschlagen überstanden hat. "Jetzt können wir uns wenigstens auf unser ultimatives Ziel konzentrieren - die Super Bowl zu gewinnen", gewann Colts-Coach Tony Dungy der Niederlage sogar etwas Positives ab.

Ganz und gar nichts Positives hatte die 3:18-Heimpleite gegen die Pittsburgh Steelers für die Minnesota Vikings. Während für die Vikings in der NFC-Division die Playoff-Teilnahme in weite Ferne gerückt ist, hat Vorjahres-Halbfinalist Pittsburgh in der AFC ebenso wie Jacksonville (10:9 gegen San Francisco) und San Diego wieder gute Karten für eine Wildcard.

Als Divisions-Sieger in der AFC North sicherten sich die Cincinnati Bengals mit einem 41:17-Erfolg bei den Detroit Lions als fünftes Team nach Indianapolis, Titelverteidiger New England Patriots, den Denver Broncos und den Seattle Seahawks ihr Playoff- Ticket. Die Seahawks ersparen sich wie die Colts dank eines 28:24-Sieges bei den Tennessee Titans fix die erste Runde.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.