Fr, 17. August 2018

Mit Continental

15.01.2014 10:48

Nokia entwickelt präzise Karten für Roboterautos

Der Autozulieferer Continental will mit Nokia hochpräzise Karten entwickeln, die auch den Betrieb selbstfahrender Fahrzeuge ermöglichen sollen. Damit sollen Autos unter anderem ihre Position auf der Straße bis auf zehn bis 20 Zentimeter genau ermitteln können, wie Continental auf der Detroit Auto Show mitteilte.

Die Karten sollen zudem eine Reihe zusätzlicher Straßeninformationen enthalten. Das seien etwa genaue Spurdaten, variable Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Durchfahrtverbote. Informationen zur aktuellen Verkehrsdichte sollen ebenfalls geliefert werden.

Digitale Karten für Nokia künftig Kerngeschäft
"Der Fahrer wird in die Lage versetzt, Staus von vornherein umgehen zu können", erklärte Continental-Manager Ralf Lenninger. Außerdem werde es damit möglich sein, LED-Scheinwerfer so weiterzuentwickeln, dass sie sich dem Straßenverlauf anpassten.

Digitale Karten gehören zum Kerngeschäft des künftigen Nokia-Konzerns nach dem geplanten Verkauf des Handy-Bereichs an Microsoft (siehe Infobox). Nokia entwickelt bereits seit Jahren digitale Kartendienste und bietet sie auch Autoherstellern an. Dafür kauften die Finnen 2007 den großen Kartenanbieter Navteq für fast sechs Milliarden Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.