14.07.2013 15:56 |

GP von Deutschland

MotoGP-Sieg und WM-Führung für Marc Marquez

Moto2-Weltmeister Marc Marquez hat am Sonntag im Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring seinen zweiten Sieg als MotoGP-Rookie gefeiert. Der spanische Honda-Pilot übernahm damit auch die WM-Führung mit zwei Zählern Vorsprung auf Teamkollege Dani Pedrosa, der wie Weltmeister Jorge Lorenzo verletzungsbedingt nicht am Start gewesen war.

"Das sind tolle 25 Punkte, aber man darf nicht vergessen, dass sowohl Dani als auch Jorge hier nicht gefahren sind", betonte Marquez nach dem 28. Sieg in einem Motorrad-WM-Lauf. Hinter dem 20-jährigen Katalanen entschied der Brite Cal Crutchlow das Duell um Rang zwei mit Italiens Superstar Valentino Rossi (beide Yamaha) klar für sich.

Pedrosa nicht am Start
Pedrosa hatte sich am Samstag im Training bei einem Sturz das linke Schlüsselbein angebrochen und eine Gehirnerschütterung zugezogen. Der bisherige WM-Leader hätte trotz ausgelassener Qualifikation aufgrund seiner Trainingszeiten als Zwölfter starten dürfen. Aber am Sonntag ließ der Honda-Pilot das Warm-up wegen Schwindelgefühls aus. Wenig später kam die Rennabsage, da Pedrosa ein zu niedriger Blutdruck zu schaffen machte.

Der 27-jährige Katalane wird nach seiner Rückkehr nach Barcelona am Montag weiter untersucht werden. Erst danach wird bekannt gegeben, ob er in Laguna Seca am kommenden Wochenende dabei sein wird.

Lorenzo war bereits am Freitag auf sein erst vor zwei Wochen operiertes Schlüsselbein gestürzt. Der 26-jährige Mallorquiner wurde am Samstag in Barcelona erneut operiert und will den kommenden Grand Prix in Kalifornien auslassen, um beim Übersee-Rennen in Indianapolis am 16. August wieder einzusteigen.

Torres gewinnt in Moto2-Klasse
In der Moto2-Klasse sicherte sich der Spanier Jordi Torres seinen ersten Sieg und vergoss danach Freudentränen. Er verwies den Italiener Simone Corsi auf Rang zwei. Dritter wurde der Spanier Pol Espargaro. Der Brite Scott Redding verteidigte mit Platz sieben seine WM-Führung erfolgreich.

Auch in der Moto3 durfte ein Spanier jubeln: Der erst 17-jährige Alex Rins verwies seine Landsleute Luis Salom und Maverick Vinales auf die weiteren Plätze und führte damit einen KTM-Dreifach-Erfolg an. Salom liegt nun in der WM 14 Zähler vor Vinales an der Spitze.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten